Gemeinsam Lesen #5

Bei der wöchentlichen Aktion Gemeinsam lesen stellen Steffi von Schlunzenbücher und Alexandra von Weltenwanderer jeden Dienstag im Wechsel drei Fragen, die jede Woche gleich sind und eine zusätzliche Frage, um so Gemeinsamkeiten bei Büchern zu entdecken und über die aktuelle Lektüre zu plaudern.

Frage #1
Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade nicht direkt ein Buch, aber ich bin gestern mit  House of Secrets von Chris Columbus und Ned Vizzini fertig geworden. Also bin ich wohl auf Seite 550 von 550

Frage #2
Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Brendan Walker knew the house was going to be terrible. (Seite 1)


Frage #3
Was willst du aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe es geschenkt bekommen. Nur deshalb habe ich mich dadurch gekämpft, denn Leute, es ist für neunjährige Kinder. Natürlich steht hinter der Neun noch ein Plus, dass auch ältere Kinder es lesen dürfen, aber mit fast zwanzig Jahren sollte man die Finger davon lassen.
Selbst mit neun Jahren gibt es viel bessere Alternativen. Chris Columbus sollte lieber weiter Filme machen, denn das kann er besser als Bücher zu schreiben (die PJO-Filme mal außer Acht gelassen).

Frage #4
Ist euch schon mal eine Art Missgeschick mit eurem Buch passiert, wie z.B. beim Baden ins Wasser gefallen, ein Getränk über das Buch gekippt oder vielleicht sogar mal "verlegt" und nicht mehr wieder gefunden?

Leider ja. Vor ein paar Jahren habe ich mit meiner Pfadfindergruppe ein Floß gebaut und mit dem sind wir (8 Personen) dann wirklich zwei Wochen über die Weser geschippert. Alles so weit so gut. Ich hatte natürlich ein Buch dabei. Wie sonst sollte ich mir die Zeit an Bord vertreiben? Es handelte sich um den Sammelband 7 und 8 der Wilde-Kerle-Reihe, die ich früher total geliebt habe.
Irgendwann hat es angefangen, Bindfäden zu regnen und ich wollte das Buch sicher verstauen, dabei ist es mir in meine Stauwanne gefallen, die schon bestimmt fünf Zentiment mit Wasser gefüllt war.
Das Buch war nicht zu retten. Ich trauere immer noch darum.






Kommentare:

  1. Huhu

    Hach die Wilden Kerle, da kommen Erinnerungen hoch :) ich mochte sie auch gerne. Deine aktuelle Lektüre habe ich auch schon gelesen, weiss gar nicht mehr genau wie es mir gefallen hat ^^ das sagt alles oder?

    Liebe Grüsse
    Denise
    Mein Gemeinsam Lesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das sagt wirklich alles :) Habe es auch nur gelesen, weil es ein Geschenk war :)

      Wuhu noch ein wilde-Kerle-Fan :D

      LG
      Anni-chan

      Löschen
  2. Huhu!

    Oh, von deinem aktuellen Buch hätte ich mir eigentlich viel erwartet, schließlich hat JK Rowling es auf dem Cover empfohlen! :-( Wie schade... Aber vielleicht lese ich trotzdem mal rein!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, es ist eben ein Kinderbuch für 9jährige. Älter sollte man nicht sein, sonst ist es eine echte Qual. Ich bin nun schon ein bisschen älter, deshalb ist es mir auch schwer gefallen, es zu bewerten.
      Vielleicht gefällt es dir ja besser als mir

      LG
      Anni-chan

      Löschen
  3. Oh, gut zu wissen. Hatte schon mit dem Gedanken gespielt es zu kaufen, weil es hieß, es ist was für Harry potter Fans

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist definitiv nicht so gut wie Harry Potter und auch eher für eine jüngere Generation. Ich schätze, mit neun kann man es gut lesen, aber älter darf man nicht sein und keine allzu hohen Erwartungen daran haben.
      War auch ein wenig enttäuscht.

      Löschen
  4. Hi!

    Ja, bei Kinderbüchern finde ich es auch manchmal schwierig. Aber es gibt auch Ausnahmen: Ich hab grade die Chroniken vom Anbeginn von John Stephens gelesen, Alter ist vorgegeben als 10+ und die sind wirklich sehr sehr gut! Ist eine Trilogie. Super spannend und zwar durchwegs, tolle Charaktere und eine sehr schöne Botschaft - und für das angegebene Alter sehr anspruchsvoll geschrieben, dass auch ich mein Vergnügen daran hatte ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, dann geh ich mir das gleich mal ansehen :) Eigentlich mag ich Kinderbücher ja, wenn sie gut geschrieben sind :)
      Danke für den Tipp.

      Liebe Grüße
      Anni-chan

      Löschen
  5. Auf ein Floß Bücher mitzunehmen ist ja auch wirklich mutig. Ich kann mir deinen damaligen Schrecken so richtig gut vorstellen. Da will man das Buch retten und zack ruiniert es dabei komplett. Was für ein Drama!

    LG Zeilenleben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja. Ich war damals jung und dumm und wusste nicht, wie ich mich sonst zwei Wochen auf dem Floß beschäftigen sollte. War nicht mal die einzige mit nem Buch :) Aber die anderen haben besser überlebt. Ich habe nach dem Schreck bei einem Landgang in Hameln einfach ein neues gekauft, dass ich dann mit nach Hause gebracht habe. Das sieht immer noch so aus wie neu. Scheiß, Regen ;)

      Liebe Grüße
      Anni-chan

      Löschen
  6. Huhu :)

    Huch, ein Kinderbuch. Damit hätte ich bei dem Cover ja jetzt nicht so ganz gerechnet. Für Kinderliteratur muss ich persönlich in der Stimmung sein, damit sie mich begeistert. Und selbst dann kommt es drauf an. Um dieses Exemplar werde ich wohl eher einen Bogen machen...

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine ausgesprochen gute Idee :)
      LG
      Anni-chan

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)