Montagsfrage #5




Die Montagsfrage ist ein wöchentliches Event bei Bücherfresserchen. Meist schon kurz nach Mitternacht wird eine Frage zum Thema Bücher gestellt. Ab da hat man sieben Tage Zeit die Frage zu beantworten.

Die heutige Frage: Wie viele Bücher besitzt du?

Uff, zu viele. Wenn ich an meine Bücherregale zu Hause (bei meinen Eltern) denke, würde ich sie auf ca. 75 Bücher schätzen. Plus die, die in meinem Regal in meiner Studentenbude stehen (das ist mein Sub) noch mal 20. Und jetzt kommt der Kracher: Mein Ebook-Regal umfasst geschätzte 250 Bücher (Ich habe mein Tab gerade nicht zur Hand).
So komme ich auf 345 Bücher und hoffe, dass ich nicht allzuweit daneben liege. Und das Schlimme an der ganzen Sache, es sind immer noch nicht genug.

So, allzu viel habe ich dazu leider nicht zu schreiben, aber wie würdet ihr denn diese Frage beantworten?




Kommentare:

  1. Da hast du Recht, es sind nie genug. Egal wie viele man hat, irgendein Buch muss man immer noch unbedingt haben ;)
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
  2. Hey Anni-chan :)

    omg du hast ja echt wenige richtige Bücher. Ich habe nur wenige eBooks und ganz ganz viele Bücher ;) Aber das spart natürlich bei dir Platz und sieht dann auch nicht nach so viel aus ;D

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe erst vor vier Jahren Bücher für mich entdeckt und mich erstmal über das Bücherregal meiner Mum hergemacht. Danach hat sie sich ein Tab gekauft und ich habe ihren allten E-Reader übernommen. Deshalb habe ich am Anfang auch eher Ebooks gelesen, jetzt bin ich dabei meine Regale zu füllen :)

      Liebe Grüße
      Anni-chan

      Löschen
  3. Hey :-)
    Oja es sind nie genug ^^
    eBooks sind echt übel, die vermehren sich so schnell o.O
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was du nicht sagst :)
      Ich kann mich kaum zügeln, wenn ich durch Verlagsseiten von Digital-Only-Verlagen (zB. Carlsen Impress) scrolle und Ebooks sehe, die sich interessant anhören.

      Liebe Grüße
      Anni-chan

      Löschen
  4. Der große Vorteil von Ebooks ist, dass sich keinen Platz fressen und man seine Bibliothek immer dabei hat. Ich habe meine Ebooks gar nicht mitgezählt, da sie wie gesagt kein Platz benötigen. Leider gab es zu meinen Uni Zeiten noch keine vernünftigen Ebook Reader. Da hätte ich in den Vorlesungen noch unauffälliger lesen können. :-)

    LG Zeilenleben

    AntwortenLöschen
  5. Dem stimme ich auf jeden Fall zu, aber wenn das Tab leer ist, ist man aufgeschmissen und das ist nicht schön. In den Vorlesungen lese ich auch recht gern auf dem Tab, wenn ich ehrlich bin, aber bei uns geht es sowieso viel um Bücher, so dass dieses Verlangen nur in so Vorlesungen wie Kommunikations-und Netzwerk-Technik auftritt. (Ich studiere Buchhandel und weiß nicht wozu ich das brauchen kann)

    LG
    Anni-chan

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)