Montagsfrage #14


Die Montagsfrage ist ein wöchentliches Event bei Bücherfresserchen. Meist schon kurz nach Mitternacht wird eine Frage zum Thema Bücher gestellt. Ab da hat man sieben Tage Zeit die Frage zu beantworten.

Die heutige Frage: Welches Buch liegt aktuell am längsten auf deinem SUB?

Gute Frage. Ich lasse meinen E-Sub einfach mal außen vor, sonst habe ich wirklich keine Ahnung. Bei meinem physischen Sub sieht die Sache schon anders aus. Da liegen jetzt zwei Bücher am längsten. Das eine ist ein Band der Mythica-Reihe von P.C. Cast und das andere ist Seelen der Nacht von Deborah Harkness.
Beide waren Geschenke von Touristen aus meiner Zeit als Rezeptionspraktikantin in Teneriffa. Ein paar Touristen hatten nämlich leider kein Platz mehr in ihren Taschen und haben wirklich die Bücher zurückgelassen. Aber anstatt sie wegzuwerfen (Das haben dort wirklich Leute gemacht.), haben sie sie mir vermacht. Fand ich supernett. Vor allem, weil ich die Bücher behalten durfte. Trinkgeld musste ich abgeben...
Ich bin stolz zu behaupten, dass alle Bücher, die sich davor angesammelt haben, mittlerweile gelesen sind. Leider weiß ich nicht mehr, welches der beiden zuerst kam und sie sind ja auch zusammen auf meinem heimischen Sub gelandet, als ich nach Hause gekommen bin. Deshalb sind die beiden einfach die ältesten Sub-Bücher, die ich zurzeit habe, aber ich habe auch nicht vor, sie so bald zu lesen. Deshalb werden sie es wohl auch noch eine Weile bleiben.




Kommentare:

  1. Hallo, Anni!
    Das ist aber eine schöne Geschichte! Ganz ehrlich, da ließe ich mich auch lieber mit Büchern beschenken als mit Geld. (Obwohl ich nicht verstehe, warum man die Bücher nicht einfach als Handgepäck mitnimmt... Für Bücher ist doch immer Platz im Koffer. Obwohl, ich packe auf Reisen immer eher spärlich und gebe mein Geld lieber für Essen aus als für Souveniers. :D )
    LG, m

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich, ich weiß nicht, wieso sie die Bücher nicht ins Handgepäck getan haben. (Ich selbst hatte mein Handgepäck bei der Heimreise voll ausgeschöpft: Laptoptasche mit Laptop und Büchern, Handgepäckstück mit Büchern und kleine Handtasche mit Büchern. Ja, ich war in Spanien Büchershoppen. Ich liebe spanische Bücher.)
      Auf Reisen (Ha, als ob ich groß verreisen würde. Teneriffa war ich ja auch nur wegen Praktikum.) entferne ich mich eigentlich nur 2 Stunden von zu Hause und campe auf dem immer gleichen Campingplatz, treffe die immer gleichen Leute und verbringe meine Zeit im Sommer am Strand des Badesees und lese und die Winter im Wohnwagen neben der Heizung und lese. Der Platz hat sogar ne Bücherzelle, wo ich schon öfters fündig geworden bin.
      Mein Geld geht wirklich zum größten Teil für Bücher drauf. Und wenn ein Buch mal ein bisschen mehr kostet, gibts halt dann eine Woche lang nur Brot und Wasser. Bücher sind wichtiger. Ob im Urlaub oder sonst wo...

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das ist aber eine schöne Geschichte rund um diese Bücher. Das finde ich sowieso sehr spannend, zu erfahren welches Erlebnis mit den Büchern verbunden wird.
    LG
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie hat mein Schreibstil heute einen Schlag bekommen. So schwurbelig schreibe ich normalerweise nicht. :)

      Löschen
    2. Kein Problem :)
      Ich glaube, die Hitze macht uns im Moment alle fertig ;)

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)