[Tag] Liebster Award - die fünfte



Die liebe Bettina von The Passion of Books hat mich zum Liebster Award getaggt. Dankeschön. J Das wird jetzt meine fünfte Runde in diesem Tag, aber ich mach ihn einfach immer wieder gerne.

Solltet ihr den Tag noch nicht kennen, sind hier kurz die Regeln:
  • Es sollen Blogs mit weniger als 200 Followern getaggt werden, um diese Blogs bekannter zu machen.
  • Die Person, von der man getaggt wurde, sollte verlinkt werden.
  • Man beantwortet die 11 Fragen, stellt 11 neue und taggt 11 andere Blogger.

Da es wirklich schon meine fünfte Runde ist, werde ich mir (mal wieder) den letzten Punkt schenken, aber wer sich am Ende des Tags getaggt fühlen will, an den reiche ich einfach Bettinas Fragen weiter.

Und jetzt zu Bettinas Fragen:

Was macht dir beim Bloggen am meisten Spaß?

Alles? Nein, Spaß. Es gibt selbst Dinge am Bloggen, die mir missfallen, man glaubt es kaum. Zum Beispiel spinnt mein Blogger in letzter Zeit, dass ich Bilder nur übers HTML einfügen kann. Posts mit Bildern zu Schreiben macht also in letzter Zeit alles andere als Spaß. Aber zurück zur Frage. Am meisten Spaß macht es, wenn ich einen Post hochlade und dann sehe, wenn mir jemand einen Kommentar hinterlässt. Ich liebe Kommentare und mit der Zeit werden es natürlich immer mehr und man freut sich immer mehr darüber, dass sich so viele Leute dafür interessieren. (Ich komme übrigens mit dem Antworten nicht mehr hinterher, weshalb ich zum Beispiel bei Gemeinsam Lesen oder TTT beschlossen habe, nicht mehr jeden einzelnen Kommi zu beantworten, sondern einfach gleich einen Gegenbesuch abzustatten. Ist schade, aber meine Zeit gibt nichts anderes mehr her.)
Außerdem habe ich durchs Bloggen schon so viele tolle Leute kennengelernt und neue Erfahrungen machen dürfen. Und jetzt bin ich von so einem kleinen Mini-Blog schon so weit, dass ich im November bei meiner ersten Blogtour teilnehmen darf. *freu*
Also, bis auf dieses verdammte HTML muss ich sagen, dass mir das Bloggen im Allgemeinen schon richtig Spaß macht und ich am meisten Spaß daran habe, neue Leute kennenzulernen, die was Bücher angeht, genauso ticken wie ich, J

Wie stehst du zu Buchverfilmungen?

Eigentlich ziemlich gut. Ich freue mich immer, wenn ich erfahre, dass ein weiteres Buch, das ich kenne, verfilmt wird, obwohl ich in letzter Zeit eher weniger im Kino war. Maze Runner oder so habe ich nicht gesehen, aber Panem, Rubinrot und so habe ich alle gesehen und auch so weit für gut befunden. Natürlich vertrete ich selbst die Ansicht, dass ein Film, sei er noch so gut, nie an seine Buchvorlage rankommt, aber es gibt schon Filme, die kommen nah ran. Zum Beispiel, das Schicksal ist ein mieser Verräter. Aber es gibt auch welche, die haben mit dem Buch nicht viel gemein. *hust* Beautiful Creatures *hust*

Schreibst du ab und an auch selbst Geschichten, Gedichte, usw.?

Jaaaaaaaaa. Ich habe vor Kurzem meine Schreibmotivation nach zwei Monaten endlich wiedergefunden und habe angefangen, ein Manuskript, das ich vor Jahren geschrieben habe, zu überarbeiten und wie das eben so ist, fand ich es auf einmal so abartig schlecht, dass ich nur die Personen und das Grundkonzept stehen gelassen und noch einmal von vorne begonnen habe.
Eigentlich wollte ich ja dieses Jahr am National Novel Writing Month teilnehmen, aber ich glaube nicht, dass ich die Motivation aufbringe, mit etwas Neuem zu beginnen, bis diese Geschichte abgeschlossen ist. Die Geschichte war nämlich die erste, die ich geschrieben habe, und die Personen liegen mir sehr am Herz. Also wird das Projekt (YA Romantasy) wohl erstmal das einzige für mich bleiben.

Was machst du bei einer Leseflaute?

Leseflaute? Was ist das? Wirklich, so was wie eine richtige Leseflaute hatte ich glücklicherweise noch nicht, aber ich hatte es durchaus schon, dass ich in zwei Bücher hintereinander nicht richtig reingekommen bin. Echt mies. m(_._)m
Naja, ich lese dann einfach ein anderes Buch vom Sub, auf das ich mich schon ewig freue und hoffe, dass es mich richtig packt. Manchmal gehe ich auch Büchershoppen, wenn auf dem Sub nichts ist, was ich unbedingt lesen möchte. ^^“

Wo und wann liest du am meisten und liebsten?

Meistens lese ich zu Hause. Auf meinem Bett. Sowohl im Haus meiner Eltern als auch in meiner Studiwohnung. Da hab ich meine Ruhe. Sehr widersprüchlich, denn als ich anfing zu lesen, habe ich zum größten Teil in der Pause im Aufenthaltsraum meiner kfm. Schule gelesen, wo um mich herum meine Klassenkameraden gelabert haben. Und bei 20 anderen Mädchen (wir waren wirklich eine Mädchenklasse. Kein Typ hat sich für die Ausbildung interessiert.) wurde es da schon mal ziemlich laut. Ich habe mich aber schnell daran gewöhnt, Geräusche im Hintergrund haben und kann gar nicht mehr ohne. Deshalb läuft im Hintergrund bei mir eigentlich immer Musik oder der Fernseher. Meistens auch beides.
Wann ich am liebste lese? Hm. Immer, wenn möglich. Aber da das nicht geht, richte ich mich danach, wie ich Vorlesungen habe und lese dann, wenn ich keine habe. (Naja, im ersten Semester hatte ich ne Multimedia-Vorlesung morgens um 7:30 Uhr. Da konnte ich noch nicht denken, also hab ich gelesen. Damit war ich produktiver als meine Kommilitonen, die auf FB waren oder gesimst haben, aber das nur so am Rande.) Also, ich lese, wann auch immer ich die Zeit dafür habe. Da gibt es kein am liebsten oder am meisten, weil mein Vorlesungsplan sich wöchentlich ändert.

Lässt du dich durch Rezensionen auf anderen Blogs zum Kauf von Büchern verleiten?

Manchmal *hüstel*. Naja, bei mir ist es so: Ich sehe ein Buch, es spricht mich an und landet auf der Wuli. Wenn ich das Buch dann auf anderen Blogs entdecke, überfliege ich die Rezi aus Angst vor Spoilern und schau mir an, wie es bewertet wurde, bevor ich selbst entscheide, ob ich es kaufe oder nicht.
Allerdings habe ich mir auch schon Bücher gekauft, weil auf anderen Blogs so davon geschwärmt wird, WENN sie mich ansprechen. Nur weil Bücher gehypet werden, kaufe ich sie nicht, wenn sie mich nicht reizen.
Einmal habe ich auch nur ein Buch gekauft, weil Teresa Sporrer mir erzählt hat, dass sie es mochte. Nicht viele Worte hat sie darüber verloren, aber als ich es im Laden gesehen habe, musste ich es haben. Subbt bisher aber noch bei mir.

Nimmst du an Blogger-Aktionen teil und wenn ja, welche ist deine liebste und warum?

Ja. Aber immer doch. J Ich bin sogar bei vielen Aktionen dabei. Montags bin ich beim Cover Monday und der Montagsfrage vertreten, Dienstag mache ich bei Gemeinsam Lesen mit, Mittwochs normalerweise bei Waiting on Wednesday, allerdings gibt es in letzter Zeit so wenig Bücher, die ich sehnsüchtig erwarte. Donnerstag mache ich beim Top Ten Thursday mit und freitags beim Deutschen Follower Friday. Seit Kurzem haben Lena von den Awkward Dangos und ich eine eigene Aktion ins Leben gerufen. Sie nennt sich Raging Readers und findet alle zwei Wochen samstags statt. Das nächste Mal also am 10. Oktober. Schaut doch einfach mal bei unserer Aktionsseite vorbei.
Natürlich mag ich alle Aktionen gerne, sonst würde ich sie nicht machen, aber ich schätze, ich mag Gemeinsam Lesen am liebsten, weil man da seine aktuelle Lektüre vorstellt und viele Bücher kennenlernt, die andere gerade lesen. Dazu gibt es noch eine Frage, die nichts mit der Lektüre zu tun hat, sondern dazu dient, andere Blogger besser kennenzulernen. Sehr schöne Aktion von Asaviel (mittlerweile weitergeführt von den Schlunzenbüchern).
Danach folgt bei mir direkt der Cover Monday, denn mal ehrlich? Wer schwärmt denn nicht gerne von hübschen Covern.

Welches Genre liest du am liebsten und warum?

Romantasy! Ich liebe Romantasy, weil es die Zusammensetzung von Romantik und Fantasy ist und ich beides unglaublich toll finde. Romantik darf bei mir niemals zu kurz kommen, sonst wird mir schnell langweilig beim Lesen. Ich brauch einfach diese Liebesgeschichte. Fantasy (naja, eher Urban Fantasy) brauch ich einfach, weil Fantasy-Bücher immer diese ganz besondere Atmosphäre haben. Man kann dann für die Zeit des Lesens einfach mal aus der Realität ausbrechen und mit Meghan Abenteuer in Nimmernie erleben oder mit Percy und Annabeth den Olymp retten.

Seit wann und warum bloggst du über Bücher?

Das Seit-wann ist bei mir etwas schwieriger zu beantworten, denn der allererste Post auf meinem Blog wurde im August 2012 hochgeladen, aber danach kamen dann in unregelmäßigen Abständen nur ein paar Rezis. Als richtiges Bloggen kann man das nicht bezeichnen. Richtig angefangen habe ich erst Ende April 2015, ist also noch gar nicht so lange her.
Warum ich blogge? Um mich mit Menschen, die genauso buchverrückt sind wie ich, über Bücher auszutauschen. Leider ist es nämlich so, dass es in meinem Kaff so gut wie keine Leute gibt, die gerne lesen und man dann hier mit seiner Büchersucht ziemlich einsam ist. Vor kurzem habe ich erst erfahren, dass es hier in der Gegen zwei Blogger gibt (und mich gleich mit ihnen für die Messe verabredet.) Selbst in Leipzig, der Buchstadt Deutschlands, wo ich Buchhandel studiere, kann ich nicht mit vielen Leuten über meine Lieblingsbücher reden. *seufz*

Liest du lieber dünne Bücher (bis 350 Seiten) oder lieber dicke Bücher (ab 350)?

Beides. Kommt doch nicht auf die Menge an, sondern darauf, ob das Buch auch gut ist. Wenn ein verdammt schlechtes Buch viele Seiten hat, werde ich es ganz sicher nicht lieber lesen, als ein geniales Buch mit unter 350 Seiten. Und umgekehrt.

Wenn du dir ein Buch aus deiner Wunschliste als Geschenk aussuchen dürftest, welches wäre es?

Schwere Frage. Meine Wuli ist riesig. Aber ich schätze, im Moment würde ich mich am meisten über Silber – das dritte Buch der Träume freuen. Am meisten würde ich mich freuen, wenn ich auch heute schon bekäme. :3

So, der Tag hat mir mal wieder echt viel Spaß gemacht. Und wer jetzt Lust hat, die Fragen auch zu beantworten, nur zu. :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)