[Laberpost] Von inspirierenden Buchcharakteren und einer radikalen Typveränderung

Mir brennt das jetzt schon einige Zeit in der Seele. Ich habe mich immer damit zurückgehalten, aber jetzt so langsam muss es mal raus. Entschuldigt schon mal, sollte ich euch langweilen. Das will ich natürlich nicht.

Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch lest und der/die ProtagonistIn ist euch in so vielen Dingen ähnlich, dass es schon fast erschreckend ist und ihr euch echt gut mit dieser Person identifizieren könnt? Beim Lesen wird euch dann klar, wie langweilig das Leben dieser Person dann ist und wie sehr sie sich zum Guten verändert. Da wird man doch richtig neidisch, oder?

Jedenfalls, wie ihr euch denken könnt: Mir ging es auch schon so. Und jetzt kommt meine Lieblingsreihe ins Spiel. Vielleicht ist sie nur wegen der Prota zu dieser geworden, wer weiß das schon, aber besagte Prota: Zoey Kramer hat es mir einfach angetan.

Wer die Lost in Stereo-Reihe oder auch nur Band 1 Verliebe dich nie in einen Rockstar von Teresa Sporrer gelesen hat, der weiß, wovon ich rede. Zoey am Anfang war ja wirklich ... okay, ich fand sie gleich ganz cool. Wir waren halt ziemlich ähnlich. Brav, streberhaft und allem abgeneigt, was den Unmut unserer Eltern auf uns ziehen könnte.

Zoey hat sich dann ziemlich verändert, als sie Alex kennengelernt hat. Am meisten war diese Verwandlung wohl in ihrem Kleidungsstil herauszulesen, denn auf einmal trug sich keine Jeans und hochgeschlossene Blusen mehr und ihre Haare gingen auch nicht mehr zu den Hüften. Nein, sie wird eine echte Rockerin. Kurze Röcke, Strumpfhosen mit Löchern. High Heels und weit ausgeschnittene Tops. Dazu eine modische Bob-Fisur mit Seitenscheitel und Pony. Richtig hübsch, wie ich finde.

Ich fand diesen Style schon immer wirklich toll und habe Leute beneidet, die sich getraut haben, so auf die Straße zu gehen und ... nunja ... wenn Zoey das kann, kann ich das auch. Punkt. Aus. Ende. Ich bin kein und werde vermutlich auch nie ein Rockstar werden, weil ich absolut nicht singen kann, aber es wird Zeit für eine Typveränderung. Egal, ob jemand was dagegen hat. Ich habe den ersten Teil der Reihe schon im Juli gelesen, aber erst jetzt hat mich diese Erkenntnis getroffen.

Und das ganz unverhofft. Und Isabell ist dran Schuld. Ich hab sie auf der Messe kennengelernt, wo einige sie bestimmt als Maya Morgentau erkannt haben dürften. In diesem Cosplay war sie nämlich auf dem Impress-Bloggerbrunch letzten Samstag. Bilder dazu findet ihr auf ihrem Blog: Mitternachtsschatten. Sie hat mir ein paar Tipps gegeben, denn ich, Cosplay-Neuling, habe mir in den Kopf gesetzt, dass ich mich auch verkleiden und so auf die LBM kommen möchte. Natürlich als Zoey. Sie ist immerhin meine liebste Impress-Heldin, wenn man so will.

Irgendwann ist dann die Sprache darauf gekommen, dass ich Zoeys Style so toll finde, mich aber nicht traue, so was zu tragen. Isabell hat mir dann so viel Zuspruch entgegengebracht, dass ich sofort meinen Kleiderschrank ausgemistet habe. Unglaublich, wie viel Platz ich jetzt da drin habe, nachdem ich alles rausgeschmissen habe, war ich selten bis gar nicht mehr anziehe. Dann habe ich mit dem Shopping angefangen *Mentales Schulterklopfen, dass ich so viel gespart habe* Jetzt erwartet mich in den nächsten Tagen eine Klamottenlieferung nach der anderen und ich freue mich jetzt schon drauf, meiner Mutter über Weihnachten wieder unter die Augen zu treten und ihr Gesicht zu sehen. Die Arme fällt vom Glauben ab. ^^" Ich habe mich bisweilen nicht unbedingt für Klamotten interessiert. Meine Aufmerksamkeit galt eher meinen Büchern. ;)

Und all das habe ich Isabell zu verdanken. Die hat nämlich selbst auch einen außergewöhnlichen Kleidungsstil (der ihr meiner Meinung nach aber sehr gut steht.) und daher gut nachvollziehen kann, wie es ist, wenn man dann ein wenig schief angeguckt wird von Familie und Freunden.

Liebe Teresa,
du bist natürlich auch Schuld daran. Ich mag deinen Style, falls du etwas anderes denken solltest. Zumindest soweit ich das an deinem Messeoutfit bewerten kann und freue mich wirklich, dich auf der FBM endlich real kennengelernt zu haben.
Außerdem hätte ich wohl ohne dich niemals EMP entdeckt (und dort jede Menge Geld gelassen.) und, das wollen wir mal nicht vergessen, ohne dich gäbe es keine Zoey.
Isabell hat mich bloß darauf hingewiesen, dass ich mal mutig sein sollte, aber du bist trotzdem noch daran Schuld.
(Ich dachte, das wäre klar gewesen, immerhin entstammt Zoey deiner Feder. ^^)

Wenn ich jetzt jemanden gelangweilt habe, sorry, aber das musste einfach mal raus.

Hat denn jemand von euch einen ungewöhnlichen Klamottengeschmack und
wenn ja, wie reagiert eure Umgebung darauf?



Kommentare:

  1. Liebe Anni-chan,

    eine Typveränderung erfordert viel Mut, also erstmal Respekt dafür! Ich wünsche dir viel Glück, dass das alles so klappt, wie du dir das vorstellst. :) Achte dabei aber vor allem darauf, dass du dir selbst noch treu bleibst und dein neuer Look zu dir passt und dir auch steht! So ein paar neue Klamotten können einem ziemlich viel Selbstvertrauen geben. Wenn man sich gut fühlt, hat man nämlich auf andere direkt auch eine positivere Wirkung. ;)
    Ich selbst probiere mit meinen Klamotten gerne mal was neues aus. Mein Stil ist zwar nicht besonders aufregend, aber ich folge nicht direkt jedem Trend, sondern mache das beste für mich daraus und trage einfach das, was mir gefällt. Ich habe da so eine Schwäche für lustige und auffällige Ohrringe, Mützen und Pullis, außerdem liebe ich ein wenig ausgefallene Schuhe, die vllt nicht jeder trägt. Ich finde es toll, wenn man seinen eigenen Stil findet und auch, wenn man sich von Buch- und Filmcharakteren inspirieren lässt.

    Dein Post war übrigens überhaupt nicht langweilig (mache ja selbst unnötige Laberposts^^) und mal interessant, was neues hier zu lesen. :*

    Liebe Grüße,
    Lena ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lena :)
      Dankeschön. :) Wie gesagt, da ich mir nie groß Gedanken um Klamotten gemacht habe, habe ich keinen Dunst, was wirklich mein Stil ist, aber irgendwo muss man ja anfangen. Ich will dann auch ziemlich bald zum Friseur und den graden Pony (den meine Mum mir eingeredet hat) wieder so seitlich schneiden lassen. Das geht aber erst, wenn der wieder lang genug ist... Ob ich mich von meinen langen Haaren trennen will, weiß ich noch nicht. Und am Wochenende färbe ich mir Strähnchen. ^^ In Lila. Ich liebe lila Haare und hatte sie auch früher ganz in der Farbe, aber das Färben macht die Haare kaputt und bei so langen Haaren geht das ganz schön ins Geld... (Hat Mama gesagt. *seufz*)

      Meine Mama fällt vom Glauben ab, wenn ich über Weihnachten nach Hause fahre. ^^" Das wird vielleicht lustig.

      Ich mag lustige Ohrringe und habe sogar ziemlich viele davon, aber ich hab die meisten noch nie getragen. u.u Mützen sind gar nicht meins, leider, denn auch davon besitze ich eine Menge, weil ich sie einfach schön fand. Pullis sucht man bei mir vergeblich. Ich trage lieber kurzärmlig und wenn es sein muss ne Jacke drüber...

      Ja, meistens hab ich einfach nichts zum Labern. Wie gesagt, mein Leben ist einfach L.A.N.G.W.E.I.L.I.G! Aber wenn du Laberposts so magst (Ich mag sie übrigens auch), werde ich das in Zukunft beherzigen, wenn ich mir überlege, ob ich euch mit irgendwas nerven soll, was mich gerade beschäftigt. xD

      Liebe Grüße
      Anni-chan

      Löschen
  2. Hallo Anni, :)
    ich fand den Post auch überhaupt nicht langweilig, sondern sehr interessant. :) Ich finde das echt toll. Und wenn du den Stil gefunden hast, der dir gefällt, dann solltest du ihn auch tragen dürfen. :) Ich bewundere auf jeden Fall deinen Mut und dein Vorhaben und wünsche dir viel Glück! :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Zoeys Stil auch super cool und beneide alle, die sich trauen, sowas zu tragen :D Ich finde es auch klasse, dass du dich jetzt "überwunden" hast und trägst, was du magst und dich nicht mehr davon abhalten lässt.
    Ich selbst trage eigentlich zu 95% Bandshirts und zwischen den ganzen "H&M-Mädels" fällt selbst das schon sehr auf :D Außerdem sind meine Haare momentan auch lila und ich liebe es hihi :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Highfive*
      Eine Gleichgesinnte :)
      Mit H&M kann ich auch nicht viel anfangen, obwohl meine Eltern dazu neigen, mir Gutscheine davon zu schenken. u.u Naja, es gibt ja auch Anlässe, zu denen man so was tragen kann. Nein, EMP mag ich viel lieber :D

      Hab mir zwei Packungen Farbe gekauft, das sollte reichen, aber wie das aussieht: Hellbraun/rötliche Haare mit lila Strähnen. ^^ Mal gucken :D

      LG

      Löschen
  4. Hey =)
    Das ist echt mutig und super cool von dir!
    Zoe kenne ich leider nicht, aber ich bin mir sicher, du wirst toll aussehen ;)
    Lila Strähnen sind geil! :D

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna :)
      Dankeschön :)

      Wenn du Zoey nicht kennst, lege ich dir die Rockstars-Reihe von Teresa Sporrer wärmstens ans Herz. Eine tolle Reihe.

      Aus den Lila Stähnen wurde dann doch nichts, weil die mit meinen rot-braunen Haaren sicherlich voll daneben ausgesehen hätten. Ich hab mir die Haare jetzt einfach ganz lila gefährt. Wenn ich jetzt noch zum Friseur gehe und mir einen seitlichen Pony schneiden lasse, sehe ich wieder so aus, wie auf meinem Führerscheinfoto von vor zwei Jahren. ^^

      LG
      Anni-chan

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)