[Rezension] Gefunden (Moonlit Nights #1) von Carina Müller

Moonlit Nights 1

Titel: Gefunden
OT: /
Autor: Carina Mueller
Ausstattung: Paberback
Seiten: 230
Preis: 12,99 € (D)
ISBN: 978-3-551-30037-9
Erscheinungstag: 22. Juli 2014

Reihe: Moonlit Nights – Band 1

Kurzbeschreibung

Werwölfe waren wie Weihnachtsmänner und Osterhasen. Man konnte zwar daran glauben, doch das machte sie noch lange nicht real.

Jeden Tag im Obstladen ihres Vaters aushelfen, Matheklausuren verhauen und zu keiner Party eingeladen werden … Emma könnte sich mit Leichtigkeit ein tausendmal besseres Leben ausmalen. Doch dann taucht der umwerfend gutaussehende Liam in ihrer Kleinstadt auf, ein Junge, der wirklich jede haben könnte – und scheint sich ausgerechnet für sie zu interessieren. Das käme ihrem Wunschtraum schon recht nah, wäre da nicht das gewisse Etwas, das Liam nicht nur unsagbar anziehend, aber auch ein klein wenig bedrohlich machen würde. Doch Emma wäre nicht Emma, wenn sie ihm nicht die Stirn zu bieten wüsste …
(Quelle: Carlsen)

Äußere Erscheinung

Das Cover ist sehr dunkel gehalten. Schwarz auf Grau. Der Hintergrund ist ein unheimlicher Wald und im Vordergrund sieht man eine schwarze Gestalt, die wohl Emma darstellen kann, auch wenn ich das nicht ganz verstehe. So eine Klamotte würde sie nicht tragen. Im oberen Teil scheint der Vollmond durch die Äste eines Baums und der Titel steht in weißer Schrift darüber geschrieben.

Ich finde, das Cover strahlt etwas düsteres aus, was mir beim Lesen des Buches irgendwie nicht aufgefallen ist. Und wenn ich ehrlich bin, ist das das erste Impress-Cover, dass ich nicht so toll finde.

Meine Meinung

Schreibstil:
Wie auch in ‚Verfluchte Wünsche‘ (ebenfalls von Carina Müller) liest sich das Buch sehr flüssig. Die Seiten fliegen, so dass man gar nicht glauben kann, schließlich am Ende angekommen zu sein. Frau Mueller erzählt die Geschichte aus der Sicht ihrer Protagonistin, die allerdings durch ihre Gedankengänge manchmal ein wenig naiv wirkt, was ich schade finde … Außerdem habe ich leider reihenweise Fehler in der Orthografie entdeckt. Die sind jedoch wohl nicht von der Autorin selbst, sondern so dämlich, dass ich glaube, der Lektor wollte es umschreiben und hat es dann vergessen. (z.B. „hoffGeht’s dir gut?“)

Handlung:
In dem Buch geht es um Emma, ein Mädchen, das jeden Nachmittag bei ihrem Vater im Obstladen aushelfen muss, bis der gutaussehende Liam in die Stadt zieht und dort einen Aushilfsjob annimmt. Liam und Emma kommen sich schnell näher, doch alle 29 Tage verhält Liam sich seltsam und ist am folgenden Tag todmüde. Emma kommt das leider gar nicht seltsam vor (Naiv, wie ich schon sagte), doch schließlich erfährt sie doch die Wahrheit …

Die Handlung war, wie ich fande, kurzweilig, so dass die Seiten einfach dahinflogen. Jedoch war der Plot sehr offensichtlich. Wenn man keine Tomaten auf den Augen hat, kann man nicht verstehen, wie Emma das nicht erkannt hat. Und das Ende, dazu will ich gar nicht viele Worte verlieren: Es war, meiner Meinung nach, zu abrupt.

Charaktere:
Zu Emma muss ich auch nicht viel sagen: Obwohl sie mir am Anfang schon sympathisch war und auch jetzt noch ist, hat sie die meiste Zeit durch Naivität geglänzt, aber mir gefällt ihr Vertrauen in Liam und dessen Familie doch sehr gut.

Liam wird die ganze Zeit als so total anständig beschrieben, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann, denn im späteren Verlauf der Geschichte wird das krasse Gegenteil behauptet. Nämlich, dass er leicht reizbar ist und schnell die Kontrolle verliert. Naja, ich kann verstehen, dass versucht, sich zusammenzuhalten und das halt nicht immer klappt, aber ich hätte gerne etwas mehr Tiefe in dieser Richtung gehabt. Sein Charakter ist mir ein wenig zu flach, man weiß nur sehr wenig über ihn und ich hoffe, in den Folgebänden ändert sich das.

Fazit

Eine kurzweilige Geschichte, die ihr Potenzial leider nicht ganz ausgeschöpft hat. Meine Erwartungen wurden mir zwar im Großen und Ganzen erfüllt, doch ich hätte mir mehr Tiefe bei den Charakteren gewünscht.
,5
Kaufen?
Verlag oder beim Buchhändler eures Vertrauens






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)