[Tag] Gegenteil-Tag



Hey ihr Lieben :D

Die liebe Aleshanee von Weltenwanderer hat mich zum Gegenteil-Tag nominiert und da mach ich doch sehr gerne mit. Dankeschön, Aleshanee. :D



Dann mal los.



Da ich in meiner Kindheit nicht viel gelesen habe, habe ich wenig Auswahl, wenn es um das älteste Buch geht. Aber eine Reihe habe ich als Kind geliebt und das waren die wilden Kerle. Ich hatte sogar alle Bände der Reihe. Bis ich den Fehler gemacht habe und meinen Sammelband #7 und #8 mit auf die Floßfahrt zu nehmen, die wir mit den Pfadfindern gemacht haben. Das hat das arme Buch nicht überlebt. Dabei war #7 mein Lieblingsband... *seufz*
Bei meinem neusten Buch muss ich mal überlegen. ich habe nämlich eine ausgedehnte Büchershoppingtour mit der lieben Sabrina von Look at my Books (Youtube-Channel) gemacht und das sind ja dann alles meine neusten Bücher. Aber ich zähl jetzt einfach mal noch E-Books dazu. Das E-Book habe ich zwar schon im August vorbestellt, aber es ist heute erst erschienen und daher ist es irgendwie das neuste Buch, was ich besitze. Rockstars kennen kein Ende von Teresa Sporrer.

Mein billigstes Buch war bestimmt Elfennacht - Die siebte Tochter. Das Buch hat mich 1€ gekostet und das war noch neu und alles. Schön, wenn 1€-Läden keine Ahnung von der Preisbindung haben. ^____^
Mein teuerstes Buch dagegen hat ganze 44€ gekostet und war mein Bramann - Sortiment. Das ist die Standardeinführung in den Sortimentsbuchhandel, die ich mir im ersten Studiensemester zulegen musste.

Als weibliche Protagonistin wähle ich Zoey Kramer aus der Lost-in-Stereo-Reihe. Ich finde das Mädel einfach genial. Am Anfang ist sie ja noch das brave Mädchen von nebenan, aber selbst da hatte sie schon ne große Klappe und ihre Sprüche haben bei mir schon jetzt Kultstatus erreicht. Nach ihrer Verwandlung wird sie aber noch besser, man glaubt es kaum. Ihre launische Art ist echt amüsant und sehr lachmuskel-strapazierend. Eine der geilsten Protagonistinnen, die ich kenne.
Totales Kontrastprogramm ist mein männlicher Protagonist. Alahrian aus der Elfenblüte-Reihe. Normalerweise bringen ja eher die Bad Boys mein Herz zum Schmelzen, aber so ist Alahrian gar nicht. Er ist sensibel und ein sehr gefühlsbetonter Mensch Elf. Man merkt schnell, dass er auch eine verletzliche Seite hat und damit hat er sich direkt in mein Herz gemogelt. Leider habe ich die Reihe noch nicht ganz gelesen, weshalb ich an dieser Stelle aufhöre, aber Alahrian ist ein wirklich toller Charakter.

Bei Everything Everything von Nicola Yoon flogen die Seiten einfach nur so dahin. Die Autorin hat einfach tolle Charaktere erschaffen, die einem schnell das Gefühl geben, ein Teil dieser Welt zu sein und die Dialoge sind einfach toll. Dass die Seiten nur so flogen ist auch den süßen Zeichnungen auf manchen Seiten zu verdanken und Chatverläufen. Ich habe das Buch in einem Tag durchgelesen.
Dafür zogen sich die Seiten in der Reihe um die Erleuchtete von Aimee Agresti wie Kaugummi. Lange Passagen zum Beschreiben der Umgebung, die man sich hätte schenken können und obwohl die Atmosphäre sehr schön dargestellt wurde, hat es ewig gedauert, bis ich in der Geschichte drin war.

Bezaubernd schönes Cover - nicht ganz so schönes Cover


Bei deutschen Autoren weite ich mal auf deutschsprachige Autoren aus und benenne gleich mal mehrere: Kerstin Gier, Teresa Sporrer und Jennifer Wolf
Bei englischsprachigen Autoren sind es auch mehrere: Colleen Hoover, Josephine Angelini und Rick Riordan.

Das dickste Buch, was ich besitze, gemessen an der Seitenanzahl ist Endgame mit 592 Seiten. Ja, ich weiß. Es gibt dickere, aber nicht in meinem Regal. Das dünnste Buch ist die wilden Kerle - Das Weltmeisterschaftsgeheimnis mit 55 Seiten.

Als fiktionales Buch (Ich nehme mal an, es wird ein Fantasybuch gesucht.) habe ich mich für die Plötzlich Fee-Reihe von Julie Kagawa entschieden, einfach eine tolle Reihe, die einen in die geheimnisvolle Welt der Elfen Nimmernie entführt.
Mein nicht fiktionales Buch wäre dann Weil ich Layken Liebe von Colleen Hoover. Eine sehr berührende Geschichte, die ich richtig verschlungen habe.

Hm, eigentlich hat alles, was ich lese eine Liebesgeschichte, aber mal sehen. In letzter Zeit hat mich wohl die Liebesgeschichte aus Morgentau am meisten berührt. Ich habe geheult wie ein Baby. Wieso, das erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.
Bei Action wird es bei mir schon schwieriger, denn das lese ich eigentlich gar nicht. Ich schätze, das actionreichste Buch, was ich in letzter Zeit gelesen habe, war tatsächlich die Bestimmung, obwohl das schon länger her ist.

Ein fröhliches Buch oder eine fröhliche Reihe ist definitiv die Lost-in-Stereo-Reihe, denn durch die witzig-spritzigen Dialoge wird wirklich viel gelacht. Jeder Band hat mir bisher ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und ich finde es sehr schade, dass heute der Anfang vom Ende ist.

Ein trauriges Buch wäre für mich Das Schicksal ist ein mieser Verräter.

So, das war der Gegenteil-Tag. :) Ich hatte viel Spaß beim Beantworten der Fragen und tagge jetzt einfach mal ein paar:

Lena von den Awkward Dangos
Bettina von The Passion of Books
Silence von Silences Bücherwelt


Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Freut mich sehr, dass du mitgemacht hast!!!

    Die meisen genannten Bücher und auch Autoren kenne ich gar nicht O.O
    "Die Wilden Kerle" hab ich in meiner Kindheit leider verpasst ^^
    44 Euro, wow, das ist ein ganz schön stolzer Preis, aber Sachbücher sind ja oft recht teuer.

    Die Bestimmung hab ich auch gelesen, aber bei Band 2 dann leider abgebrochen, da kam ich mit dem Schreibstil nicht so klar ...

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee :)

      DWK war früher das einzige, was ich überhaupt gelesen habe. :P
      Es gibt für den Buchhandel noch teurere Bücher, aber die hab ich mir aus der Bibliothek ausgeliehen gehabt (Allein das Buch für Kennzahlen des Buchhandels kostet knapp 100€ und erscheint jedes Jahr neu)

      Liebe Grüße
      Anni-chan

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)