[Blogtour zu Sylnen - Der gefallene Krieger] Tag 3: Entstehung des Covers


Hallo ihr Lieben :)
Schön, dass ihr den Weg zu meinem Beitrag dieser Blogtour gefunden habt.
 
Hier nochmal alle Tourdaten:
2.11 Interview mit der Autorin bei Suselpi
3.11 Entstehung des Buches/Lesung bei Silence
4.11 Entstehung des Covers mir
5.11 Landkarte Crailsmurs bei Laputa's Bücherwelt
6.11 Magie in Crailsmur bei Saskia
7.11 Crailsmur und seine Eigenheiten bei
Laputa's Bücherwelt
8.11 Interview mit einem Protagonisten bei Sophie 

Und wie der Titel schon sagt, geht es heute um das Cover und dessen Entstehung.

An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass das Cover von Ela Feyh persönlich und mithilfe eines Grafikers erstellt wurde. Das war für beide etwas vollkommen Neues, da besagter Grafiker ein alter Studienfreund von Ela ist und eigentlich keine Cover entwirft, sondern Mangas zeichnet.
Und das richtig genial. Der Kerl hat echt Talent. In beiden Gebieten.
Wer einen kleinen Blick auf seine Werke werfen will, der klickt am besten einfach hier.

 Okay, jetzt aber zum Wesentlichen:
Vielleicht habt ihr das fertige Cover schon auf den Social Media Plattformen gesehen, aber ihr wisst nicht, dass dieses Cover verschiedenen Stufen auf seiner Fertigstellung passiert hat, bevor es so aussah, wie ihr es (vielleicht schon) kennt.


Hier ist das Cover zum Beispiel noch Blau-Grau und das gelbe Auge ... ja, ich wusste auch erst nicht so genau, was das da zu suchen hatte, aber Ela hat mir dann erzählt, dass es Enerems Auge darstellen sollte. Leider wirkte es in ihren Augen viel zu überladen (Dem stimme ich zu) und deshalb wurde diese Idee verworfen.
 


Das Blau ist weg und kommt auch nicht mehr wieder. Ich bin ganz froh drum, denn das rot-orange passt einfach viel besser. Das Auge wurde zum Sonnenuntergang und weil ein Sonnenuntergang bei blau-grauen Himmel bestimmt doof ausgesehen hätte, wurde das ganze Cover orange-rötlich.
Dieser Nebel oder die rötlichen Wolken verleihen dem Berg im Hintergrund etwas Mystisches. Die Stadt gefällt mir auch richtig gut mit dem Spiel aus Licht und Schatten. Und als schönes Highlight haben wir noch zwei Silhouetten in der Ecke.
Allerdings fanden Ela und der Grafiker das Cover viel zu Manga-haft und irgendwie haben sie auch Recht. Dieses Bild passt perfekt in einen Fantasy-Manga, aber eben nicht auf ein Buchcover.


Ich hatte ja schon vermutet, dass hier einfach alles verworfen wurde und siehe da, ich hatte Recht. Das Mangaartige hat die beiden so sehr gestört, dass sie den Hintergrund gelöscht haben und die Stadt ist übrigens immer noch da, aber sie liegt im Nebel. ;) Ja, ich hab sie auch erst nicht erkannt, aber Ela hat es mir versichert und ich vertrau ihr da mal.
Man sieht hier jedenfalls schon mal, dass die beiden ab hier mit dem Coverkonzept zufrieden waren, denn der Titel ist ja schon zu sehen. :)

Und das ist es!
Das Cover.
Gut, das ist jetzt nur die U1 bzw, das E-Book-Cover, aber sieht es nicht toll aus? Der Hintergrund wurde von Ela designt und die Stadt hat ihr Studienfreund übernommen.
Man sieht wieder die Stadt, wie in Bild 2, nur weniger stark mit Schatten und Licht, und auch die Person auf der rechten Seite ist geblieben. Auf Bild 2 waren es allerdings zwei Personen, jetzt ist nur noch eine zu sehen und dazu Linas Reisebegleiter, Enerem, der Divinkater. Außerdem schweben jetzt um den Titel herum schwarze Federn, die ein hübsches Detail darstellen. Sie haben etwas mit dem gefallenen Krieger zu tun, aber mehr dazu verrate ich nicht. ;)
 Ich finde das Cover ist wirklich sehr hübsch geworden und passt zu dem Buch.
Da haben Ela und ihr Studienfreund echt gute Arbeit geleistet.
 
Und natürlich gibt es auch was zu gewinnen.
Jeden Tag wird diejenige, die die Blogtour gerade hostet eine Frage in die Facebook-Veranstaltung zu der Blogtour posten, die ihr in den Kommentaren beantwortet.
Am Ende der Blogtour wird dann unter allen Teilnehmern, die alle Fragen richtig beantwortet haben, ausgelost. Es wird drei Gewinner geben, die sich über ein E-Book-Exemplar zu Sylnen - Der gefallene Krieger freuen dürfen.
 
Viel Glück euch allen und vergesst nicht,
morgen geht es bei Laputa's Bücherwelt mit der Karte von Crailsmur weiter!



Kommentare:

  1. Wow, ich glaube nicht, dass ich das so gestalten könnte. Muss man dafür nicht fundierte Kenntnisse in der Bildbearbeitung und entsprechende Programme haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann sowas auch nicht. u.u
      aber ela ist richtig begabt darin und ich liebe dieses geniale Cover.
      Das Buch ist auch richtig schön...

      Liebe grüße
      Anni -chan

      Löschen
  2. Heyho Anni-Chan,
    ich möchte das Buch so gern lesen :) Es hört sich total interessant an und das Cover gefällt mir richtig gut :D Vielleicht habe ich ja Glück bei der Auslosung :P
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Charleen,

      zugegeben, ich bin noch nicht fertig, wie man in der sidebar erkennt, aber ich lese es ja gerade und finde es wirklich toll. ^^ Drücke dir beide Daumen. ^^

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Anni-Chan,

    mir hätte auch das zweite manga-artige Cover richtig gut gefallen, denn es ist mal etwas anderes. Zurzeit stehen ja alle Verlage auf Cover mit Gesichtern darauf.
    Aber auch das letztendliche Cover sieht richtig toll aus.

    Liebe Grüße
    Lyiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lyiane :)

      Naja, das zweite fand ich ein wenig zu intensiv. Mit der Endversion bin ich zufrieden :D

      LG

      Löschen
  4. Huhuu,

    vielen Dank für den heutigen Beitrag und das Du uns gezeigt hast, wie das Cover entstanden ist. Es ist immer wieder toll zu sehen, wie ein Cover entsteht.

    Lieben Gruß, Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Yvonne :)

      Schön, dass dir mein Beitrag gefallen hat. ^_^ Als die Themen verteilt wurden, hab ich bei dem Cover sofort "Hier!" gerufen, weil mich das ganze auch wahnsinnig interessiert hat. ^^

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)