[Montagsfrage] Bloggerverhalten



Die Montagsfrage ist ein wöchentliches Event bei Bücherfresserchen. Meist schon kurz nach Mitternacht wird eine Frage zum Thema Bücher gestellt. Ab da hat man sieben Tage Zeit die Frage zu beantworten.
Da ich die heutige Frage beim besten Willen nicht beantworten kann, habe ich mir eine andere Frage herausgepickt und diese beantwortet.
 
Die heutige Frage:
Bist du mit Büchern kritischer geworden, seitdem du bloggst?

Ähm, ein wenig bestimmt.
Früher habe ich meine Kein-Buch-wird-abgebrochen-Philosophie durchgezogen, heute denke ich: Das Leben ist zu kurz für schlechte Bücher!
(Deshalb ist der Großteil meiner Rezis auch so positiv.)

Aber sonst, wenn ich ein Buch mag und vielleicht doch ein paar Macken hat, dann ist es halt so. Ändert nichts daran, dass ich das Buch mag. Man soll auch nicht immer auf den Fehlern herumreiten, sondern das Positive loben, finde ich.

Trotzdem habe ich mir früher keine Gedanken gemacht, wie ich Bücher bewerten würde auf einer Skala von 1 bis 5, das hat sich erst mit dem Bloggen so eingespielt.

Wie ist das bei euch?



Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ich muss diese Frage eindeutig mit Ja beantworten. Das Bloggen zwingt mich, Bücher reflektierter zu betrachten. Dass ich dadurch auch kritischer bin, ist wohl ganz normal. ;)

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    P.S.: Hast du Lust auf eine tolle Geschichte samt Gewinnspiel? Dann schau doch mal bei meinem Weihnachtsspecial vorbei! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Leben ist zur kurz für schlechte Bücher :-) Gute Idee! Ich denke "Jedes Buch bringt mir irgendwas"

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)