[Gemeinsam Lesen] 19.01.2016

Bei der wöchentlichen Aktion Gemeinsam lesen stellen Nadja und Steffi von Schlunzenbücher jeden Dienstag drei Fragen, die jede Woche gleich sind und eine zusätzliche Frage, um so Gemeinsamkeiten bei Büchern zu entdecken und über die aktuelle Lektüre zu plaudern.


Frage #1
Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Seite 281 von 715 (39% auf dem Reader)

Klappentext: 
Unvermutet und plötzlich wacht Jenna in einer ihr völlig fremden, mittelalterlichen Welt auf und weiß zunächst gar nicht, wo ihr der Kopf steht und was sie tun soll. Erst als sie auf ein altes Bauernpaar stößt, erfährt sie, dass sie sich in Falaysia befindet, einer Welt, die sich von der ihren völlig unterscheidet. Wie sie dorthin gekommen ist und warum, bleiben für sie jedoch zunächst unbeantwortete Fragen – bis sie Leon begegnet, der ebenfalls aus ihrer Welt kommt, jedoch schon seit Jahren in Falaysia verschollen ist. Durch ihn erfährt sie, dass ihre Tante Melina und deren alter Freund Demeon für ihre missliche Lage verantwortlich und sie beide in ein gefährliches ‚Spiel‘ verwickelt sind, das sie erst noch begreifen müssen.
Obwohl Jenna und Leon sich gegenseitig nicht wirklich geheuer sind, beschließen sie, sich zusammenzuraufen und zu versuchen, gemeinsam den Weg durch die Länder Falaysias zurück nach Hause zu finden. Dies ist allerdings alles andere als ein Kinderspiel, denn es scheint so, als würde in Falaysia gerade ein Krieg ausbrechen. Und dann gibt es da noch den gefürchteten Kriegerfürsten Marek, der noch eine persönliche Rechnung mit Leon offen hat und diesen wie ein Besessener verfolgt. Ein Mann, der bald auch schon Jennas Leben bedroht, aber dennoch eine seltsame Faszination auf sie ausübt…
(Quelle: Goodreads)


Frage #2
Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Es war einer dieser schrecklich wild aussehenden Krieger, die sie vor den Toren Xadreds und in der Stadt selbst gesehen hatte.

Frage #3
Was willst du aktuell zu deinem Buch loswerden?


Puh, was für ein Einstieg. ^^"
Ab 33% (also nach dem ersten Drittel) wurde es endlich ein bisschen spannender und langsam gehts.
Mal sehen, ob es noch besser wird. ich hoffe es, denn ich finde gar nicht schön, ReziExemplare schlecht zu bewerten. ^^" 

Frage #4
In seiner Schulzeit begegnen einem im Unterricht diverse Bücher. Kannst du dich noch an eine davon erinnern? Sind sie in guter oder schlechter Erinnerung geblieben?
 Oh ja. Ich erinnere mich. ^^"
Gelesen habe ich in der Schule: Der Schimmelreiter, Romeo und Julia, Die letzten Kinder von Schewenborn, Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Im Westen nichts Neues und der Vorleser.
Mehr fallen mir gerade nicht ein.

Der Schimmelreiter und der Vorleser waren eine absolute Tortur, im Westen nichts Neues haben wir kurz vorm Abschluss begonnen und nie beendet. (Ich auch nicht. ^^" ), die letzten Kinder von Schewenborn war eins der besseren Schulbücher, fand ich. Da habe ich sogar alles gelesen, bevor wir im Unterricht so weit waren. Genauso bei Als Hitler das rosa Kaninchen stahl. Auch sehr interessant.
Romeo und Julia mochte ich in meiner Schulzeit nicht so und habe es auch nie beendet, da wir sowieso den Film im Unterricht geschaut und mit der Klasse im Theater waren, aber als ich im Dezember Steffi Hasses neue Reihe testgelesen habe, die ja quasi ihr Romeo und Julia ist, musste ich das Buch doch noch mal rauskramen. Habe jetzt drei Editionen davon und LIEBE es. ^^" 
Was lest ihr gerade und durch welche Schullektüre musstet ihr euch quälen?



Kommentare:

  1. Huhu Anni-chan,

    eine tolle 4.Frage heute :) leider habe ich keines Deiner genannten Bücher gelesen. Bei einigen davon wird es allerdings Zeit ^^

    Liebst,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebste anni,

    Die letzten kinder von schewenborn musste ich auch lesen dazu kam bei mir aber noch ben liebt anna, damals war es friedrich, bootcamp und ich glaub noch hier und da was anderes.

    Liebe Grüße
    Izzy ❤

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    "Im Westen nichts Neues" haben wir auch gelesen, es hat mir aber nie gefallen. Es steht jetzt in meinem Regal, ich weiß aber nicht, ob ich es wohl je wieder anfasse. "Der Vorleser" hat meiner Meinung nach der GK Deutsch gelesen, wir im LK jedoch nicht. Das muss ich jetzt privat nachholen. :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen Anni ♥
    Ich habe Falaysia ja gestern beendet und mir ging es wie dir. Ein wenig mehr Tempo hätte dem Buch gut getan :)
    Deine Schulbücher habe ich nicht gelesen.
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Anni :)

    Ich hab das Buch auch bekommen, werde es allerdings erst im Februar lesen... Meine nicht ganz so tolle Schulaufgabenphase steht zwischen mir und dem Lesen :(

    Vielleicht magst du auch bei mir vorbei schauen? :)
    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Mii

    AntwortenLöschen
  6. Och Mensch, der Klappentext zu deinem aktuellen Buch klingt eigentlich echt gut, aber ich hasse es ja, wenn sich ein Buch so ewig zieht und erstmal nicht viel passiert... also landet es leider nicht auf meinem Wunschzettel ;)
    Wünsche dir trotzdem noch viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße von Steffi E.

    AntwortenLöschen
  7. Huhu.
    Von deiner Schlulektüre musste ich (glücklicherweise?) nichts lesen^^ Außer Romeo und Julia kenne ich auch nichts davon. Dafür mochte ich dieses aber wirklich gern und das liegt vielleicht auch daran, dass ich es eben nicht in der Schule sondern aus privatem Antrieb gelesen habe^^
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Hi!

    Um die Falaysia-Bücher bin ich auch mal rumgeschlichen, war mir dann aber nicht sicher, ob sie gut oder großer Murks sind.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
  9. "Der Vorleser" habe ich so mal gelesen - fand ich super. Und "Im Westen ncihts neues" reizt mich total - aber ich glaube, das die Schulleküren nicht so gefallen liegt auch daran, dass sie im Unterricht so zerpflückt werden...
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. "Der Vorleser" habe ich damals freiwillig gelesen und muss auch sagen, dass es mir außerordentlich gut gefallen hat!

    Viele liebe Grüße und verzeih mein spätes Kommentieren, es war so viel zutun die letzten Tage,
    Patrizia :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)