[One Day in a Book] Die Hollyhill-Trilogie von Alexandra Pilz

One Day in a Book ist eine gemeinsame Aktion von Life of Books, MitternachtsSchatten und mir. Es geht darum, dass wir alle doch den Traum haben, mal in Bücher zu reisen. Nicht für lange, sondern nur für einen Tag. Hier stellt ihr uns vor, in welches Buch ihr mal reisen möchtet und wieso.
(Links werden bei Izzy von MitternachtsSchatten gesammelt.)





Preis: 16,99 €

Einband: Hardcover

Seitenanzahl: 384

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 4 Schmetterlinge

Reihe: Auftakt einer Trilogie

Verlag: Heyne fliegt

Will ich kaufen!





Klappentext:

Emily kann es nicht fassen! Am Tag ihres Abiturs erhält sie einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, in dem diese Emily in geheimnisvollen Worten beschwört, das Dorf aufzusuchen, das einst ihre Heimat war. Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug – und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin Matt, der attraktivste Junge, den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt, verändert Matt sich jedoch schlagartig. War er zuvor offen und hilfsbereit, stimmt er nun nur widerwillig zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen Bewohner zwar alle ein wenig schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Nur Matt, der Junge, in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, gibt ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Gefühl, unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und Emily entführt. Und plötzlich findet sie sich im Jahr 1981 wieder – und dort sind die gewöhnungsbedürftige Mode und ein grimmiger Matt ihr geringstes Problem...



Wer würde denn nicht gerne durch die Zeit reisen?
In vielen Büchern sind Zeitreisen ein Thema, aber Hollyhill ist trotzdem anders. Das ganze Dorf Hollyhill reist regelmäßig mit allen Bewohnern durch die Zeit. In Band 1 nicht allzuweit, aber dafür dann in Band 2. Die Bewohner des Dorfes sind allesamt (bis auf ein paar Ausnahmen) sehr sympathische Menschen und ich würde gerne mal einen Tag mit ihnen verbringen. Und wenn wir dann noch in der Zeit springen, wäre es richtig genial.

Habt ihr das Buch schon gelesen und wenn ja, wie findet ihr es?




Kommentare:

  1. Hey ;)

    das ist auf jeden Fall ein tolles Buch, in dem ich gerne Mal einen Tag verbringen würde. Bei Hollyhill dann wohl ein paar Tage mehr, da ich ja wenn dann auch die Zeitreise zu Ende erleben wollen würde, weil ich viel zu neugierig wäre und das Ende auch sehen wollen würde :-P

    Liebe Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ;D,

    hört sich nach einen tollen Buch. Ein Dorf, das zeitreist?
    Ich werde mir das Buch wohl bald zu Gemüte führen, denn es klingt vielversprechend.
    Danke für den Tipp!

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)