[Rezension] Das dunkle Herz der Magie (Black Blade #2) von Jennifer Estep




Preis: 14,99 €

Einband: Klappenbroschur

Seitenanzahl: 384

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Black Blade #2

Verlag: Piper ivi

Will ich kaufen!






Kurzbeschreibung

Diese Diebin verzaubert alle!
Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …
(Quelle und Bildcopyright liegen beim Piper Verlag)


Äußere Erscheinung

Das Cover ist ganz im Stil der Reihe gehalten, wieder zum Großteil weiß mit einem Frauengesicht, das sich nur schwach vom Hintergrund abhebt. Dazu schweben rote Federn durchs Bild, die dem Cover einen farblichen Touch geben und zum Inhalt passen. Um die Augen des Mädchens sind darüber hinaus blaue Highlights gesetzt, die vielleicht schon auf Band 3 anspielen, da dieser blau wird.

Meine Meinung

Als großer Fan von Jennifer Estep konnte ich den neuen Band der Black Blade Reihe gar nicht erwarten. Nach fast einem halben Jahr seitdem ich Band 1 gelesen habe, fand ich sehr schnell wieder in die Geschichte hinein und konnte mich mitreißen lassen. Der unverkennbare Schreibstil von Jennifer Estep hat mich sofort in seinen Bann gezogen und dann konnte ich gar nicht anders als das Buch innerhalb weniger Stunden durchzulesen.

Die Handlung setzt kurze Zeit nach Band 1 an. Lila ist jetzt bereits Mitglied der Sinclair-Familie und immer noch Devons Leibwächtern. Allerdings ist klar, dass es schon lange zwischen beiden knistert. Dazu kommt, dass das jährliche Turnier der Klingen, die größte Touristenattraktion der Stadt, vor der Tür steht und für die Sinclairs wird neben Vance, einem unausstehlichen Wachmann, und Devon natürlich auch Lila teilnehmen. Während des Wettbewerbs wird allerdings klar, dass ein Teilnehmer es ganz besonders auf den Sieg abgesehen hat und dafür sogar über Leichen geht.

Meine ohnehin schon hohen Erwartungen an die Fortsetzung von Black Blade wurden hier allesamt erfüllt und zum Teil sogar übertroffen. Mit actionreichen Kämpfen und Spannung hat Jennifer Estep es wieder einmal geschafft, mich an dieses Buch zu fesseln. Lila konnte mich als Heldin wieder überzeugen, denn sie ist clever, mutig und eine wahre Kick-Ass-Heldin, wie sie mir gefällt. Manchmal handelt sie ein wenig unbesonnen und übereilt, aber auch das muss drin sein. Alles in allem top! Devon hat in diesem Band bewiesen, was er drauf hat. Er ist eine waschechte Kämpfernatur und zusammen geben die beiden einfach ein unschlagbares Team ab.

Das einzige, was etwas zu kurz kam, war in meinen Augen die Romantik, da Lila sich ein wenig gegen ihre Gefühle sträubt, aber schlussendlich bekam ich auch hier etwas zum Schwärmen.

Fazit

Jetzt heißt es wieder »Warten auf das große Finale«. Nach diesem Cliffhanger fällt es mir richtig schwer, wieder so lange warten zu, aber der zweite Band der Reihe steht Band 1 wirklich in nichts nach.
Ich danke dem Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)