[Mein Schreibmonat] Mai

Hier kommt er endlich, mein Schreibmonat.


Der Schreib-Mai ging für mich ganz gut los. Die Ideen waren da. Die Zeit auch. Alles kein Problem. Bis ich gemerkt habe, ich gehe aufs Ende zu und Panik bekommen habe. Ich wollte mich absolut nicht von meinen Charakteren verabschieden. Noch weniger förderlich war es, dass meine allerliebste Cara anscheinend großen Spaß daran hatte, meinen Plot umzuwerfen.

Ich habe das Manuskript Mitte-Ende März begonnen und bis zur Fertigstellung bestimmt drei Mal neu- und umgeschrieben. Und ja, ICH BIN FERTIG!!!

Wie ich im März und April schon erwähnt habe, ich hatte vor, damit beim Impress-Wettbewerb teilzunehmen, aber nach dem dritten Umschreibung war meine Hoffnung, dass ich bis dahin fertig werde, ziemlich dahin. Dann kam Izzy. Sie sagte: DU MUSST TEILNEHMEN! ALSO SETZ DICH HIN UND SCHREIB!!!

Also hab ich Hausarbeiten Hausarbeiten und Rezensionsexemplare Rezensionsexemplare sein lassen und ein Wochenende durchweg nur geschrieben. Mein Geburtstag ist dafür zwar ausgefallen, (Geschenke gab's trotzdem. Hehe.) aber ich habe es geschafft.

Um 00:20 am 29. Mai war ich fertig und habe Ende unter das Manuskript gesetzt. Da hatte das Manuskript noch ungefähr 69.000 Wörter, dann ging es an die Überarbeitung und schlussendlich wurden aus 296 Seiten 310 und aus 69.000 Wörtern circa 72.500. Ich vertrete zwar nach wie vor die Ansicht, dass die letzten 100 Seiten der totale Stuss sind, aber ich hab ja keine Meinung mehr, was mein Geschreibsel angeht. Ich soll es nur noch schreiben und Cara urteilt dann darüber. Und sie findet's gut. :'D

Montagabend, also einen Tag vor dem Abgabeschluss, gingen Manuskript und Exposé dann auf zu Tolino und der Rest liegt jetzt bei Romy. Hach, und auf einmal war es vorbei. Dachte ich.

Aber als ich dann Montag im Bett lag und nicht schlafen konnte, war sie auf einmal wieder da und hat mir geflüstert, dass ihre Geschichte noch nicht vorbei ist. Dabei war ihre Geschichte als Einzelband geplant und ist tatsächlich in sich abgeschlossen, aber meiner lieben Romy konnte ich mal wieder nichts abschlagen und deshalb plotte ich jetzt Band 2. Wie es ein Happy End geben soll, nach all dem Mist, durch den ich sie gehen lasse, weiß ich noch nicht, aber ich habe einen Spin-Off geplant, der ein Happy End voraussetzt. Naja, das wird schon irgendwie. Hehe.

Ach ja, ich hab diesen Monat mal wieder sagenhafte 58.460 Wörter geschrieben.

Jetzt im Juni hab ich leider viel Unizeug zu tun und ertrinke in Rezensionsexemplaren, aber ich hoffe, dass ich viele Zeit zum Schreiben finde. Am Wochenende geht's erstmal zur Autorenmesse nach Frankfurt. Hach, das wird toll. :-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)