[Rezension] The Club - Match (The Club #2) von Lauren Rowe




Preis: 12,99 €

Einband: Klappenbroschur

Seitenanzahl: 240

Altersempfehlung: ab 16

Meine Wertung: 3,5 Schmetterlinge

Reihe: The Club #2

Verlag: Piper


Will ich kaufen!




Sie haben mit dem Club abgeschlossen, aber der Club noch nicht mit ihnen
Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Immer wieder verlässt er unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung, und schließlich kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er an dem Abend ein Club-Match hat …
(Quelle und Bildcopyright bei Piper)



Das Cover ist ganz im Stil des ersten Bandes gehalten. Statt in rosa prangt nun das »The Club« in einem satten grün in der Mitte. Außerhalb der runden Aussparung befinden sich wieder weiß-gräulich-abstrakte Pflanzen, die ich leider nicht ganz zuordnen kann. Im Regal machen sich beide Cover sehr gut nebeneinander.


Der erste Eindruck war: Gott, ist das Buch dünn. Nach den 400 Seiten des Vorgängers ist The Club – Match nur noch 240 Seiten dick, was doch eine große Überraschung war. Demnach ist es wenig verwunderlich, dass ich binnen zwei Stunden mit dem Buch fertig war. Es lässt sich wieder sehr leicht und angenehm lesen und nach wie vor wechseln die Sichten zwischen Jonas und Sarah.

Die Handlung setzt direkt dort an, wo Band 1 aufgehört hat und befasst sich fast vollständig mit dem Ziel, den Club zu zerschlagen. Dafür hecken Jonas und sein Bruder Josh einen Plan aus und natürlich kommt Sarah dahinter. Ein weiterer Kernaspekt des Buches sind die Gefühle der Beiden füreinander, denn, obwohl sich beide vollkommen im Klaren über ihre Liebe zueinander sind, so hat es bisher noch niemand explizit ausgesprochen.

Schnell wird klar, sich mit dem Club einzulassen, ist nicht ganz ungefährlich und wo am Anfang die gelöste Stimmung zwischen Jonas und Sarah herrscht, wird es schnell ziemlich spannend und das Ende wird einem jeden Leser das Herz aus der Brust reißen und Band 3 sehnlichst erwarten lassen.

Die Harmonie und das Zusammenspiel von den beiden Protagonisten hat mir dieses Mal wieder gut gefallen, obwohl mich Jonas ein wenig genervt hat. Hätte er ihr nicht gleich seine Liebe gestehen können? Er wollte es doch. Eine der Fragen, die mich durch das Buch begleitet haben. Außerdem habe ich Josh sehr lieb gewonnen. Er ist zwar ein kleiner Playboy, aber auch höchst sympathisch, von ihm zu lesen.


Der zweite Band reicht nicht ganz an den ersten heran, ist aber trotzdem eine unterhaltsame Lektüre für zwischendurch. Ich freue mich schon auf Band 3, der am 1. August im Print erscheint.
,5
Ich danke dem Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)