[Blogtour Den Sternen so nah] Tag 3 - Die Schauplätze

Herzlich willkommen zum dritten Tag der Blogtour zu Den Sternen so nah von Mareike Allnoch, erschienen im Drachenmond Verlag. Heute darf ich euch einige der Schauplätze des Buches darstellen und da wird es richtig vielfältig.

Obwohl Nina eigentlich Deutsche ist, spielt das Buch zum größten Teil in den USA. Um genau zu seinen, in Nordamerika, denn sie begleitet Jai McConnor auf dessen Tour. Dafür wird sie extra aus Deutschland eingeflogen und kommt am LAX, dem Los Angeles International Airport an. Vor dort an geht es direkt ins Hotel.

(c) Pixabay
Und für die Background-Tänzerin von Jai McConnor gibt es natürlich nur das Beste. Fünf Sterne sind da an der Tagesordnung. Außerdem bewohnt Nina die Penthouse Suite. Vier Wochen lang lebt sie in dem gigantischen Wohn- und Schlafzimmer mit den hohen Decken. Auf dem Foto bekommt ihr einen kleinen Einblick von ihrem Leben vor der Tour. Eins ist mal klar: Dem Plattenlabel - Majesty Records - hat die Unterkunft ein kleines Vermögen gekostet.

In diesen vier Wochen trainiert Nina viel. Sehr viel. Die Choreo für die Tour will schließlich perfekt sitzen, wenn es dann los geht, aber neben dem Training muss auch Zeit da sein, um sich die Stadt, in der man sich befindet genauer anzuschauen.
Also, begleiten wir Nina beim Sightseeing.

Wusstet ihr, dass Los Angeles eigentlich aus dem Spanischen kommt? Los Ángeles ist nämlich Spanisch und bedeutet so viel wie "Die Engel". Ein sehr himmlischer Name, oder? Deshalb wird Los Angeles auch gerne Stadt der Engel genannt. Wem das zu lang ist, kann es auch gerne L.A. abkürzen. Aber wieso ist das so? Na, ganz einfach. Los Angeles wurde in 1781 von einem spanischen Gouverneur gegründet und hieß damals noch "El Pueblo de la Reina de los Ángeles", also wörtlich "Das Dorf der Königin der Engel". Über die Jahre ist der Name einfach gekürzt worden. Die Stadt ist die größte im US-Bundesstaat Kalifornien und liegt am Pazifischen Ozean und dem Los Angeles River. Dort leben knapp 4 Mio. Menschen, die übrigens Angelenos genannt werden.

Los Angeles ist das Kultur-, Geschäfts- und Wirtschaftszentrum von Kalifornien, weshalb es dort viele Hochschulen, Forschungszentren, Universitäten und Theater und Museen gibt. Außerdem befindet sich dort der weltweit größte Standort für Flugzeug- und Raumfahrtindustrie.

 Aber besonders bekannt ist L.A. wohl durch die Film- und Fernsehindustrie Hollywood, den dazugehörigen Schriftzug und die Musikszene.

(c) Pixabay
Wenn Nina aus ihrem Hotelzimmer sieht, kann sie den Schriftzug nachts hell erleuchtet inmitten der Hollywood Hills sehen, aber auch beim Sightseeing steht der Schriftzug noch mal mit auf dem Plan. Schließlich beharrt Alex (eine weitere Background-Tänzerin) darauf. Mit der Limosine fahren sie aber nicht nur dieses Ziel an, sondern flitzen ebenfalls mit offenem Verdeck über den Rodeo Drive oder essen in China Town.


(c) Pixabay
 Am nächsten Tag geht die Trainingsroutine schon wieder los. Das Training findet immer im Gebäude von Majesty Records, dem Plattenlabel von Jai, statt. An den Wänden hängen dort überall goldene Schallplatten bekannter Künstler und wenn in einem der Studios gerade trainiert wird, kann es leicht passieren, dass einem die Hip-Hop-Beats entgegen kommen. Von außen ist das Label ein protziges Gebäude mit einer Glasfassade, in dem man nur zu gerne mal Mäusschen spielen möchte.

(c) Pixabay
 Nina soll sogar zusammen mit Jai eine Choreo einstudieren. Und dafür wird das Tanztraining kurzerhand zu Jai verlegt.

(c) Pixabay

Jai bewohnt eine protzige Villa in den Hollywood Hills. Natürlich hat er einen Pool, wie sich das in Kalifornien auch gehört. Dort lebt er ohne seine Eltern, aber seine Haushälterin verbringt dort viel Zeit. Rosa ist Mexikanerin und eine ganz herzliche Persönlichkeit, die um einiges mehr Charme hat als Jais Anwesen. Ihre beiden Kinder Ramón und Camilla kommen manchmal zu Besuch, um den Teenie Star auf Trab zu halten.

 
(c) Pixabay

Noch bevor die Tour überhaupt startet, kommt noch ein weiterer Job auf Nina zu. Und dieser führt sie raus aus den Staaten und zurück nach Europa. Aber wer mit einem internationalen Teenie-Star reist, der fliegt natürlich nicht Linie. Das wäre ja noch schöner. Also geht es mit dem Privatjet nach Paris, in die Stadt der Liebe.


Dort soll nämlich das Musikvideo zu Jais neuer Single gedreht werden. Und zwar auf dem Eifelturm. Na, ob das gut geht. Immerhin ist der ganze Tag oben auf der Plattform des Eifelturms nichts für schwache Nerven.  ;-)


(c) Anna-Lena Krug
Zurück in L.A. gibt es keinerlei Verschnaufpausen. Ein Werbespot wird gedreht und im Nachhinein sind alle miteinander sich einig, dass ein Zwischenstopp bei Starbucks durchaus ein guter Plan ist.

(c) Pixabay
Da gilt es allerdings eins zu beachten:
Mit einem Superstar dorthinzugehen, kann so einige Konsequenzen nach sich ziehen. Zum Beispiel besitzen Fans und Papparazzi die außergewöhnliche Fähigkeit, innerhalb von Minuten überall aufzutauchen, wo sie die Chance auf ein brandheißes Foto, ein Autogram oder auch ein nur einen Blick auf ihr Idol haben.
Der einzige Weg, da Abhilfe zu schaffen, ist da wirklich, immer mit Bodyguard unterwegs zu sein.


Und dann geht es endlich los!

(c) Mareike Allnoch
In einem 14 Meter langen  Tourbus  geht die Tour los. Die Background-Tänzer und Jai beziehen ihre Plätze im Tourbus. Während die vier Tänzer (2 Jungs, 2 Mädels, darunter Nina) sich ein Bad teilen müssen, hat Jai in dem Gefährt nicht nur eine Suite mit Kingsize-Bett und Minibar für sich allein, sondern auch ein Badezimmer mit Massage-Dusche. Dort gibt es sogar einen riesigen Flachbild-Fernseher mit Playstation 4. So kann man es sich gut gehen lassen.

Die Tour führt die Truppe nach dem ersten Konzert in Los Angeles weiter nach Boston, Washington, Philadelphia, Pittsburgh und Orlando und weil selbst Superstars eine Pause brauchen, geht es dann nach Hause zurück. Allerdings nicht für lange. Schließlich sind noch Konzerte für Atlanta, Chicago, Phoenix und Anaheim geplant, bevor der Tourabschluss wieder in L.A. stattfindet.

(c) AXS
So eine Tour ist wirklich anstrengend, also braucht die ganze Truppe auch mal Zeit für eine Verschnaufpause und wo könnten sie die wohl besser verbringen, als am Malibu Beach? Hach, da würde wohl niemand Nein sagen. Manchmal hat man sich eine Auszeit wirklich verdient, aber natürlich freut Nina sich, wenn ihr mit ihr diese Reise wagen wollt.

(c) Pixabay






Preis: 12,90 €

Einband: Taschenbuch

Seitenanzahl: 290

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: /


Meine Rezension: Klick








Zu gewinnen gibt es:

1. Preis
Signiertes Taschenbuch mit Widmung

2. und 3. Preis
Je ein Ebook


Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr einfach nur folgende Frage beantworten:

Eine Tour durch Nordamerika!
Welche Stopps stehen auf eurem Tourplan und wieso möchtet ihr dorthin?


Teilnahmebedingungen
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir eine Einverständniserklärung deiner Eltern.
  • Für die täglichen Goodiepakete brauchst du einen Wohnsitz in Deutschland. Für die Hauptauslosung kannst du von überall aus mitmachen.
  • Deine Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
  • Da der Versand deines Gewinnes durch die Autorin erfolgt, wird deine Adresse an sie weitergegeben (anschließend aber – siehe oben – gelöscht).
  • Falls dein Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte, übernehmen wir keine Haftung dafür.
  • Die GewinnerInnen erklären sich einverstanden, dass ihr Name im Rahmen der Blogout öffentlich genannt werden darf.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.




20. Juli 2016
Buchvorstellung
Caras Bookish Paradise

21. Juli 2016
 Die Charaktere
Miis Bücherwelt

22. Juli 2016
Die Schauplätze
Hier bei mir!

23. Juli 2016
 Autoreninterview
Corinna's World of Books

24. Juli 2016
 Gründe, dieses Buch zu lesen
About Becci

25. Juli 2016
 Ninas erster Tag in L.A.
vanniis book paradise

26. Juli 2016

Leselurch

28. Juli 2016
Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke erst einmal für die weiteren Eindrücke in die Örtlichkeiten des Romanes.

    Nordamerika...also ich bin ein Fan von Natur..deshalb gerne Grönland und auch Kanada besuchen.

    Grönland gehört ja zu Dänemark und soll übersetzt Grünland“und auch ist die größte Insel der Erde sein. Das würde ich gerne selber mal sehen und entdecken wollen.

    Bei Kanada beeindruckt mich die Weite und die Unberührtheit des Landes..klimamäßig auch sehr interessant kalte, lange Winter und kurze heiße Sommer..und es gibt ja auch noch interessante Großstädte wie Montreal , Toronto oder Vancouver....also von allem etwas und sicherlich eine Reise wert.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Dort war ich noch nie, da müsste ich erst mal umfassend informieren. Ich würde mir auf jedenfall vieles in Kanada anschauen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ehrlich? Mich würde es mehr nach Paris, Irland oder Schottland ziehen. Da wüsste ich schon einige Plätze. Nordamerika musste ich jetzt etwas überlegen.
    Absolutes muss wären schon mal Memphis, Pittsburgh, Walt Disney World, der Walk of Fame und einer der Nationalparks. Falls möglich auch noch New Orleans. Glaube das wäre so für mich das Wichtigste was ich super gerne sehen würde.

    LG Anja
    berschweiler.39@web.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich war schon einmal in Texas und würde gerne die komplette Ostküste abfahren. Auch New York würde ich mich gerne mal ansehen.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Wenenn ich in Nordamerika unterwegs wäre, würde ich unheimlich gerne mal nach Kanada reisen, den Walk of fame sehen und natürlich nach Walt Disney World! *-* Da würde man mich wahrscheinlich nie wieder heraus bekommen xD
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    ricardamorher@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Also so sind das ja schon tolle Eindrücke doch nichts was mich jetzt anziehen würde-also auch besichtigen zu wollen!!
    Ich bin eher der Fan von Schottland und Wales :-D
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com
    *da ich keine ebooks lesen kann und auch nicht bevorzuge sondern nur print, versuche ich gerne mein glück für ein buch*

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    Ich würde unheimlich gerne einmal nach Seattle :) Aber auch den Grand Canyon würde ich mir nicht entgehen lassen. Und Canada wäre natürlich auch dabei. Die ganze Natur und Reservate... hach, da kommt man richtig ins schwärmen. Um weitere Reiseziele zu nennen müsste ich erst einmal auf eine Landkarte gucken, aber mir würde dann bestimmt noch das ein oder andere einfallen.

    Liebe grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  8. Guten Abend,
    vielen dank für deinen tollen Beitrag und die Vorstellung der ganzen Orte, die im Buch alle eine Rolle spielen werden. Da haben Nina und der Rest der großen Truppe ja ganz schön was vor sich.
    Uhh ich würde einige Orte in Nordamerika gerne mal sehen. Angefangen in Los Angeles mit zum Beispiel dem großen Kunstmuseum Los Angeles County Museum of Art, welches mich sehr interessieren würde(ich liebe Kunst) oder auch einfach mal um eins der Filmstudios zusehen. Dann wäre da noch Seattle, allein weil ich die Stadt toll finde und meine Lieblingsserie dort spielt(ja das ist ein doofer Grund ich weiß). Kanada dürfte auf meinen Stopps definitiv nicht fehlen. Die Natur und deren Weite fasziniert mich einfach und ich stelle mir manche Orte dort so idyllisch vor*-*. Und die Städte Calgary und Winnipeg dürften auch nicht fehlen(eine meiner Freundinnen kommt aus Winnipeg und es soll dort toll sein und laut ihr ist Calgary auch absolut sehenswert, ich würde mich also dann mal ganz auf sie und die Fotos, die sie mir gezeigt hat verlassen). Was mir aber mit am wichtigsten wäre, wäre einmal den Grant Canyon zusehen, da der mich im Englisch Unterricht schon total fasziniert hat und der laut unserer Lehrerin wirklich atemberaubend sein soll. Je mehr ich jetzt darüber nachdenke, gäbe es also viele Sachen die ich dort gerne sehen würde und ich denke alles dort wäre definitiv mal einen Blick wärt. Auf meinem Tourplan würde dann also das stehen, was gerade machbar ist(Erfahrungen sammelt man ja immer, egal ob sie dann positiv oder negativ ausfallen)
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ich möchte gerne einmal einen Roadtrip von der Ost- zur Westküste machen. :)
    Auf meinem Plan stehen aber auf alle Fälle auch San Francisco und New York als feste Urlaubsziele. Mich fasziniert einfach die Lebensart in NY und San Francisco interessiert mich seit meiner Charmed Kindheit.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  10. Mega toller Beitrag und die Bilder laden zum träumen ein!

    Wohin... da gibt es so viele Orte aber ganz oben steht auf jedenfall der Grand Canyon... der fasziniert mich schon seit langem!

    Kristie

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Anni,

    Ich würde mir am liebsten nach New York und L.A.
    New York muss einfach beeindruckend sein und L.A. herrlich schön <3

    Liebe Grüße,
    Areti

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen! :D

    Erstmal Super beschrieben und da bekommt man Lust dorthin zu reisen.
    Die komplette Tour durch Nordamerika, da ich es liebe neues kennenzulernen. :D

    Liebe Grüßle aus Contwig sendeich Dir, Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Hey,

    das ist eine echt schwere Frage. Es gibt einfach so viele Städte in Nordamerika, die ich unglaublich gern besuchen würden. Man hat eine genaue Vorstellung (mit allen Klischees natürlich) davon, aber sie dann in live zu erleben, wäre natürlich etwas ganz Besonderes. Z.B. New York, Hartford, Nashville, Miami, Orlando (Disney World!), New Orleans, Phoenix, Los Angeles, San Francisco, Seattle, Alaska als Ganzes und noch viele weitere.
    Würde eine lange Tour werden. ;-)

    Liebe Grüße
    von den Lila Bücherwelten

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ich würde mir auf jeden Fall den Schriftzug angucken - schliesslich ist er ja berühmt uns auch über den Rodeo Drive fahren bzw. Lang gehen, weil ich darüber schon einiges gehört habe :) Und natürlich auch einen Abstecher zum Malibu Beach.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  15. Hallo ,

    vielen Dank für den interessanten Beitrag .
    Ich glaube ich würde New York und Los Angeles gerne mal ansehen.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt(Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  16. Hey :)

    Vielen Dank für den tollen Beitrag :)
    Hmm auf jedenfall New York, Miami, Los Angeles, aber auch gerne zum Grand Canyon ;)

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Anni! :)

    Auf meiner Tour durch Nordamerika müsste ich ganz unbedingt in Texas Halt machen. Dort lebt mein Brieffreund, den ich nur zu gerne einmal persönlich treffen möchte. :D Außerdem kennt er als Einheimischer die besten Spots der Stadt und natürlich auch des Landes. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    bookblossom@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  18. Hey
    Danke für den Beitrag. Und die klasse Beschreibung.
    Ich war ja noch nicht in Nordamerika und würde in Kalifornien, Portland und auch Los Angeles halt machen.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  19. Hallo :)

    Ich muss unbedingt mal New York, Miami, Los Angeles, San Francisco und und und bereisen :)

    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
  20. Huhu ;D,

    toller Beitrag!
    Da ich noch nie in Nordamerika war, möchte ich noch viel zu viel sehen.
    Die "klassischen" Touriorte wie Los Angeles, Las Vegas, New York, San Francisco, Miami ebenso, wie die eher "unüblichen" Orte, wie Pacific Grove.
    Amerika hat so viel zu bieten, ich schätze, da würde ein Roadtrip mir mehr von dem Land zeigen, als gewöhnlicher Hotelurlaub.

    Alles Liebe aus Österreich,
    Tiana

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)