[Rezension] Geteiltes Blut - Messenger (Geteiltes Blut #2) von Alena und Alexa Coletta




Preis: 3,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 488

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Geteiltes Blut #2

Verlag: Carlsen Impress

Will ich kaufen!






**Das Spiel auf Leben und Blut beginnt...**
Die Londoner Unterwelt befindet sich im Kriegszustand, seit sich für Julie das Geheimnis um die geheime Tauschplattform »Geteiltes Blut dot Com« gelüftet hat und sich die Figuren auf Mephistos Schachbrett zu einer Seite bekennen müssen. Doch der eigentliche Kampf um die Stadt spielt sich ganz woanders ab – und zwar im Supernatural Players' Incredibly Engaging London Game, kurz SPIEL genannt, ein Augmented Reality Game, dem sämtliche Vampire verfallen sind. Der Mann hinter dem brillanten Game nennt sich Dante und ist nach Julie der wohl erste Mephisto ebenbürtige Widersacher. Kein Wunder, dass das sofort Vals Aufmerksamkeit erregt und er sich abermals auf die Jagd machen will. Diesmal im SPIEL. Und sogar Julie kann ihn nicht davon abhalten…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)



Das Cover ist im ähnlichen Stil gehalten wie Band 1. Statt einer Karaffe ist nun ein normales Trinkglas, das bis zur Hälfte mit Blut gefüllt ist, zu sehen. Aus einem schwarzen Strohhalm läuft ein Bluttropfen. Innerhalt des Glases sieht man wieder die Londoner Skyline. Das Cover ist wieder mal sehr düster, aber auch absolut gelungen für diese Reihe.


Da mich schon Band 1 lücklos überzeugen konnte, waren meine Erwartungen wieder richtig hoch. Und oh Gott, schon in den ersten Seiten konnten mich die Autorinnen wieder in ihren Bann ziehen. Ihr wunderbar-bildhafter Schreibstil baut Spannung auf, wo sie hingehört und fesselt so sehr an die Seiten, dass Aufhören praktisch unmöglich ist. Aber wer will schon aufhören? Vor allem bei diesen krassen Entwicklungen.

Nachdem sich die wahren Hintergründe hinter Geteiltes Blut dot com gelüftet haben und Val für kurze Zeit abtaucht ist, macht SPIEL die Runde in London. Dante, der Kopf hinter der Handy-App, ist echt mit allen Wassern gewaschen und in etwa ein solches Phantom wie Mephisto. Klar, dass die beiden in SPIEL gegeneinander antreten. Schnell sind auch Julie und Co mit von der Partie und versuchen, Dante in SPIEL zu besiegen.

Geteiltes Blut Messenger – benannt nach der Handy-App zu Geteiltes Blut – hat mich richtig geflasht. Spannung von vorne bis hinten machen es unmöglich, an etwas anderes zu denken bis man die letzte Seite gelesen hat und vor allem die hat es noch mal in sich.

Julie hat in diesem Band mal wieder gezeigt, was sie drauf hat als Hackerin. Ihr Mut ist wirklich bewundernswert. Und Val erst. Mephisto, wie er leibt und lebt. Daumen hoch für die Protagonisten, aber das ganze Team um Julie und Val kann sich hier auch auf die Schultern klopfen. Die Charaktere haben alle ihre eigenen Persönlichkeiten und Ziele und bei machen fällt es wirklich schwer, sie zu durchschauen. Man kann hier wirklich nicht anders, als mitzufiebern und die neusten Entwicklungen abzuwarten. Hier ist wirklich nichts vorhersehbar.


Alena und Alexa wissen einfach, wie man eine spannende, packende Story entwickelt und die so rüberbringt, dass sie einfach nur süchtig macht. Band 2 war mal wieder einfach genial und nach diesem Ende kann Band 3 gar nicht früh genug kommen.

Ich danke Carlsen Impress für das Vorabexemplar!



Kommentare:

  1. Klingt wirklich gut - bin schon gespannt auf den zweiten Teil.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch schon total gespannt. 😃

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)