[Rezension] Sturmphönix (Phönix #3) von Julia Zieschang




Preis: 3,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 261

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 4 Schmetterlinge

Reihe: Phönix-Saga #3

Verlag: Carlsen Impress

Will ich kaufen!






**Einfach magisch: das atemberaubende Finale der Phönix-Saga!**
Die Eisphönixe wollen Caros Kräfte unbedingt für sich gewinnen, um die Feuerphönixe in dem seit Jahrhunderten andauernden Krieg endlich zu besiegen. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht, sogar Caros Freunde in ihre eiskalten Fänge zu ziehen. Denn laut einer uralten Prophezeiung soll sie die stärkste aller Phönixe sein und damit die größte Gefahr seit Phönixgedenken. Verzweifelt versuchen Vincent und sie das Rätsel um die Prophezeiung zu entschlüsseln, bevor es zu spät ist. Denn Caro birgt in sich einen Sturm, der jeden zu vernichten droht, den sie liebt. Auch Vincent...
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)



Das Cover ist ganz im Stil der Vorgänger gehalten. Wieder ist Caro darauf zu sehen, aber die Grundfarbe ist dieses Mal violett, als hätte man Blau und Rot vermischt. Sehr erfrischend finde ich, dass durch das lila diese typische Reihenfarbfolge (Rot-Blau-Grün) gebrochen wird. Die Cover sind ja allesamt richtig schön und passend gestaltet. 
 

Wie schon die Vorgänger lässt sich auch das große Finale sehr leicht und flüssig lesen. Wieder ist es aus der Sicht der Protagonistin geschrieben, so dass man einen schönen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt bekommt. Die Geschehnisse aus Band 1 und 2 werden so geschickt in Band 3 eingeflochten, dass man schnell wieder reinkommt und die Handlung mitverfolgen kann.

Diese knüpft beinahe fließend an den zweiten Band an. Vincent und Caro versuchen immer noch herauszufinden, was es mit den bisherigen Erkenntnissen und der Prophezeiung (die irgendwie niemand außer Caro ernst nimmt) auf sich hat. Dabei geraten dann auch Caros Freunde zwischen die Fronten und Caro ist der Schlüssel zu dem Ganzen …

Obwohl ich den Anfang noch als etwas zu ruhig empfunden habe, nahm die Spannung im Laufe des Buches immer weiter zu, so dass ich schließlich wieder voll und ganz im Bann der Phönixe stand. Hier kann man einfach mitfiebern, mitspekulieren, mitfühlen, was das Zeug hält und vor allem wird man den Atem anhalten, sobald es auf das große Finale zu geht.

Die Romantik zwischen Caro und Vincent war in diesem Band wieder etwas präsenter als in Band 2, was mir persönlich sehr gefallen hat. Romantikerin halt. Aber auch der Action-Gehalt ist hier vor allem gegen Ende voll vorhanden und bringt etwas Pepp in die Story. So wie das sein muss.

Im Großen und Ganzen hätte ich mir aber ein etwas fulminanteres Ende gewünscht. Dafür war es am Anfang etwas zu rühig, wie schon erwähnt, aber auch dieser Band hat mich überzeugt.



»Sturmphönix« beginnt mit einer Ruhe vor dem Sturm, zu dem sich das Buch immer mehr entwickelt und konnte mich schlussendlich überzeugen. Ein schönes Finale. Band 2 fand ich allerdings einen Ticken besser.
Ich danke Carlsen Impress für das Vorabexemplar!


1 Kommentar:

  1. Huhu Anni,

    mich konnte Band 3 auch nicht voll und ganz überzeugen :( Leider.

    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)