[Blogtour 15 Jahre Carlsen Taschenbuch] Tag 8 - Wie kommen die Titel in den Katalog?


Herzlich Willkommen zur Blogtour zum 15-jährigen Jubiläum von Carlsen Taschenbuch. Auch von meiner Seite: HAPPY BIRTHDAY, CARLSEN TASCHENBUCH!!!

Kaum zu glauben, dass der Carlsen Verlag , der uns die Reihen nach Deutschland gebracht, ohne die wir nicht mehr leben können, schon 15 Jahre lang ein Taschenbuchprogramm auf den Markt bringt, oder? Ohne diesen wundervollen Verlag gäbe es kein Harry Potter, kein Percy Jackson und keine Helden unserer Kindheit. Deshalb müssen wir das Jubiläum auch richtig feiern.

 Ich werde euch heute kein Buch vorstellen, aber ich durfte stattdessen ein Interview mit der Programmleitung von Carlsen Taschenbuch, Anne Bender, führen und habe erfahren, wie die Titel eigentlich überhaupt erst in den Katalog kommen. Nicht nur für mich als Verlagsstudentin ist das ein interessantes Thema, schließlich erwarten wir doch alle im Herbst und Frühjahr die neuen Verlagsvorschauen, oder etwa nicht?




Guten Tag, Frau Bender. Es freut mich sehr, dass Sie sich die Zeit nehmen, um mir einige Fragen zu beantworten, die sowohl die Leser meines Blogs als auch mich selbst brennend interessieren. Erzählen Sie uns doch zunächst etwas über sich. Wie kamen Sie zum Carlsen Verlag und wie lange arbeiten Sie bereits dort? Gibt es interessante Anekdoten aus dem Verlagsalltag, die Sie mit uns teilen möchten?

Inzwischen bin ich schon 15 Jahre im Carlsen Verlag, was genau der Jahre des Taschenbuchjubiläums entspricht, 2001 bin ich von München nach Hamburg gekommen, um den Taschenbuchbereich bei Carlsen aufzubauen. Vorher habe ich 8 Jahre bei dtv junior gearbeitet und davor ein Volontariat in einem kleinen Kölner Verlag gemacht. Ursprünglich komme ich aus Westfalen und in Göttingen habe ich studiert – also hat`s mich schon ganz schön durchs Land geweht.

Eine Anekdote aus den Anfängen ist sicherlich die Taschenbuchausgabe des ersten Harry-Potter-Bandes. Jeder dachte natürlich, dass Carlsen nur einen Taschenbuchbereich gründet, um Harry Potter im eigenen Programm als Taschenbuch veröffentlichen zu können. Letztendlich hat es dann 5(!) Jahre gedauert, bis die Taschenbuchausgabe endlich erschien. Wir haben den Band immer wieder ein- und ausgeplant, weil es so schwierig war, den richtigen Zeitpunkt dafür zu finden. Das entwickelte sich in den Programmsitzungen dann schon zum Running Gag.

Vom eingesendeten Manuskript bis hin zum fertigen Buch in den Auslagen der Buchhandlungen ist es bekanntlich ein langer Weg, der viel Zeit in Anspruch nimmt. Wie lange dauert es durchschnittlich, bis eins der Carlsen Taschenbücher im Handel erhältlich ist?

Das hängt sehr davon ab, ob es eine Lizenz ist (also vor der Taschenbuchausgabe bereits als Hardcover lieferbar war) oder eine Originalausgabe ist (also nur original als Taschenbuch erscheint – das können dann Texte von deutschen Autoren oder auch Übersetzungen aus anderen Sprachen sein). Im Regelfall dauert es von dem ersten Gespräch über das Erscheinen ca. 1 Jahr, wenn`s aber schnell gehen muss, weil das Thema des Buches aktuell ist, kann alles auch in 3-6 Monaten über die Bühne gehen.

Im Laufe des Veröffentlichungsprozesses geht das Manuskript bzw. Exposé vom Autor aus in viele Hände, die sich um Lektorat, Cover, Marketing usw. kümmern. Wie sieht es im Carlsen Verlag aus? Wie viele Menschen arbeiten durchschnittlich an einem Werk?

Auch das hängt sehr vom einzelnen Buchprojekt ab. In unserem Verlagsteam gibt es die Lektorinnen und auch einen Lektor und dann jeweils eine Kollegin aus den Bereichen Herstellung, Vertrieb, Presse, Lizenzen (diese Kolleginnen erstellen z.B. die Verträge) und Marketing.

Als großer Publikumsverlag erreichen Carlsen täglich sicherlich unzählige unangefragt eingesendete Manuskripte. Können Sie mir sagen, wie viele es durchschnittlich sind? Und wie viele davon landen am Ende auf Ihrem Schreibtisch und werden tatsächlich veröffentlicht?

Täglich sind es sicher 3-5 Manuskripte, die sich im Laufe des Jahres dann auf über 1.000 Manuskripte addieren und die wir uns alle ansehen. Nur ein kleiner Prozentsatz wird davon wirklich veröffentlicht, aber das gilt sicherlich für alle Texte, die weltweit geschrieben wird, denn man glaubt kaum, wie viele Leute gerne schreiben! Für Carlsen waren aber Highlights wie die Bücher von Andreas Steinhöfel und die Conni Reihe von Frau Wenzel-Bürger dabei.

Wie ist die Vorgehensweise bei angenommenen Titeln bzgl. Verkaufsformaten. Wie wird entschieden, ob ein Buch als Hardcover oder Taschenbuch erscheint?

Die meisten Originalausgaben erscheinen erst einmal im Hardcover. Das Taschenbuch war ja ursprünglich “nur” eine Zweitverwertung, d.h. von jedem Taschenbuch hat es früher auf jeden Fall auch ein Hardcover gegeben. Bücher, von denen es nur eine Taschenbuchausgabe gibt, richten sich meistens direkt an die Zielgruppe, weil sie zum Taschengeldpreis zu haben sind und das sind dann oft Krimis oder Unterhaltungsliteratur, für die man nicht so viel Geld ausgeben will. Aber Ausnahmen bestätigen auch immer die Regel.



Im Carlsen Taschenbuchprogramm befinden sich ja ebenfalls eine ganze Menge Lizenztitel aus dem Englischen. J. K. Rowling und Rick Riordan sind nur zwei Namen, die aber heutzutage jedem etwas sagen dürften. Würden Sie sagen, dass die Bücher amerikanischer Autoren erfolgreicher sind als die von deutschen Autoren, wie zum Beispiel Jennifer Wolf, deren Jahreszeiten-Reihe ja vor Kurzem von Impress ins Carlsen Taschenbuchprogramm umgezogen ist? Welche möglichen Gründe sehen sie dafür?

Das ist eine schwierige Frage und wird immer ein bisschen auf eine andere Erzähltradition in England und Amerika zurückgeführt. Aber auch deutsche Autorinnen und Autoren können sehr erfolgreich sein. Was gerade die Impress Autorinnen und Autoren zeigen.


Um beim Thema zu bleiben: Mal angenommen, ich würde als unbekannte Autorin ein Manuskript an den Carlsen Verlag senden, wie stehen die Chancen, mein Buchbaby in einer zukünftigen Verlagsvorschau zu erblicken?

Die Chance ist immer da, unabhängig davon, aus welchen Sprachraum das Manuskript kommt. Letztendlich muss immer der Text an sich überzeugen.

Hier noch eine Frage die sicher auch neue Autoren interessiert; Welche Thematik (Plot) ist für Carlsen derzeit sehr interessant und warum?

Liebesgeschichten oder Dreiecksgeschichten sind immer interessant, das Warum ergibt sich sicherlich von selbst.

Apropos: Vorschau. Die Carlsen Taschenbuch-Vorschau erscheint ja zweimal im Jahr und bringt jedes Mal eine ganze Menge Must-Have’s für die neue Saison mit sich, aber die Anzahl der Titel ist natürlich kein Zufall, sondern geplant. Womit ich zu meiner nächsten Frage komme: Wie viele Plätze stehen dem Carlsen Taschenbuchprogramm in jeder Vorschau zur Verfügung?

Insgesamt veröffentlichen wir 6 Titel pro Monat und eine Taschenbuchaktion, die noch einmal 4-6 Titel beinhaltet. Die Spitzentitel oder die besonderen Bücher, die wir „Buch des Monats“ nennen, bekommen meistens eine Doppelseite in der Vorschau, die anderen Titel meistens eine Einzelseite. Aber auch das hängt davon ab, wie wir die Titel positionieren wollen und wie viel interessante Zusatzinformationen wir haben, die sich für die Darstellung in der Vorschau eignen.



Wenn man die Programmplätze vom Taschenbuchprogramm mit dem Carlsen-E-Book-Label Impress vergleicht (6 Titel pro Monat) stellt sich mir die Frage, ob nicht bei Carlsen bald die E-Books die Oberhand gewinnen. Was sagen Sie dazu? Und wie stehen Sie zu E-Books allgemein? Wird das gute, alte, gedruckte Buch aussterben oder gegen das E-Book fortbestehen?

Bisher machen wir die Erfahrung, dass die E-Book-Käufer und die Print-Ausgaben-Käufer noch zwei verschiedene Zielgruppen – natürlich mit Überschneidungen - sind. Erfolgreiche E-Books erreichen nicht unbedingt dieselben Verkaufszahlen in den Printausgaben und umgekehrt. Momentan scheinen sich die Leser bzw. vor allem Leserinnen dafür zu entscheiden, ob sie lieber E-Books oder die Printausgaben lesen, denn die meisten Bücher sind ja inzwischen in beiden Ausgaben vorhanden. Auch von Impress wandern immer mehr erfolgreiche Titel ins Taschenbuch.

Manche Genre sind recht weitläufig aufgegliedert (in Fantasy ist ja Sci-Fi, Vampire, Hexen, Geister und Co) drin, wie bestimmt Ihr die Richtung eines Genre für den Verlag?

Da nehmen wir keine “Richtungsbestimmung” vor, sondern entscheiden bei jedem Buch, ob uns das gefällt, ob es zu Carlsen passt und ob wir Leserinnen und Leser dafür sehen.

Gibt es noch etwas, was Sie den Lesern dieses Beitrags und mir sagen möchten, was bisher noch nicht zur Sprache gekommen ist?

Ja! Ich liebe das Taschenbuchprogramm, weil es so unendliche Möglichkeiten bietet und man alles Mögliche darin ausprobieren kann. Bücher für die ganz Kleinen und die ganz Großen, ernste Themen, unterhaltsame Themen, Bücher zum Mitmachen, zum Träumen, zum Lachen, zum Weinen … Und jetzt kommen noch die tollen Impress Titel dazu – was für ein Gewinn für uns, denn gerade durch das Impress Label haben wir für Carlsen ganz neue Autorinnen und Autoren und auch Leserinnen und Leser gewonnen, die für das ganze Haus eine Bereicherung sind.

Dann bleibt mir an dieser Stelle nichts weiter übrig, als mich bei Ihnen für ihre Zeit und Mühe zu bedanken und ich denke, ich spreche im Namen aller Leser dieses Beitrags, wenn ich sage: Auf die nächsten 15 Jahre Carlsen Taschenbuch!



Zu gewinnen gibt es jedes der vorgestellten Bücher der Tour je 10x!


(für mehr Infos klickt auf die Bilder)


Um in den Lostopf zu hüpfen, erfüllt einfach nur folgende Ausgabe:

Nach 15 Jahren Carlsen Taschenbuch hat sicherlich jeder mindestens ein Buch des Verlags im Regal. Verratet mir doch in den Kommentaren, welcher Carlsen Taschenbuch-Titel in eurem Regal euer liebster ist und wieso.


Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

Zum vollständigen Tourplan geht's hier.



Kommentare:

  1. Sonjas Bücherecke1. Oktober 2016 um 17:12

    Hallo,

    ein toller und interessanter Beitrag. Natürlich hat haben wir Carlsen Bücher, allen voran die Conni-Bücher.

    Wünsche einen schönen Abend.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :-)
    Ich habe zb Mücke im März und das Museum der gestohlenen Erinnerungen und einige wenige Mehr noch!

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Tag,

    ich habe die Numbers-Bücher in meinem Regal und mag sie immer gerne wieder lesen, weil ich die Thematik so abgefahren und zu gleich auch Unheimlich finde...

    Also ich möchte nicht in der Haut von Jem oder Adam stecken...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Huhu! :)

    In erster Linie sind es meine Kinderbücher... die drei ??? und !!!, Conni, etc...
    Die meisten habe ich tatsächlich als Hardcover. Wenn man ein Buch haben möchte, wartet man halt nicht *lach* Das wären dann Bücher wie die Bis(s) Reihe, Harry Potter, His Dark Materials, Die Merle-Trilogie...

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    bei uns findet man auch die Conni-Bücher oder Geschichten von Pixie. Diese werden von unseren Mädels geliebt. Ich finde Harry Potter toll. Dabei ist Band 1 mein Favorit, weil damit die ganze Geschichte beginnt :-)

    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Huhu! Mein liebstes Carlsen TB ist Light of Darkness. Cover und Inhalt sind einfach so toll!
    Lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Hi,
    ich habe "Morgentau" von Jennifer Wolf. Ein absolut magisches Buch, dass mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat. Ein Märchen mit den 4 Jahreszeiten, die Liebe und vieles mehr.
    Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    ich habe "Morgentau" von Jennifer Wolf. Ein absolut magisches Buch, dass mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat. Ein Märchen mit den 4 Jahreszeiten, die Liebe und vieles mehr.
    Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend :-)
    Wenn ich mich entscheiden muss, dann wähle ich Der Geschmack von Glück. Eine wunderbare Geschichte, die ans Herz geht und die mich in ihren Bann gezogen hat. Ich war richtig traurig, als die Geschichte endete. Light and Darkness kommt aber dicht auf, gleich dahinter. Ganz anders, aber ebenso gut.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Wenn ich bei Carlsen erschienene Ausgaben die bei mir im original im Schrank stehen ausklammere, komme ich gerade mal auf ein Buch aus ihrem Programm das sich in meinem Regal, bzw. im Moment in der Lesenische tummelt:
    "Die Penderwicks", Jeanne Birdsall, und ich kann es jedem der es noch nicht kennt nur empfehlen weil es einfach ein wunderbar geschriebenes Kinder- /Jugendbuch ist.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    Ich muss ehrlich sagen ich habe nicht sehr viele Bücher von Carlsen aber am besten gefallen mir da wirklich die Harry Potter Bücher <3
    Lg, Maike

    AntwortenLöschen
  12. Hallo :),

    schönes und aufschlussreiches Interview! Danke dafür!
    Oh man...das sind aber wirklich einige. Das erste, dass mir einfält ist "Verlieb dich nie in einen Rockstar" von Teresa Sporrer, welches als Sonderausgabe bei Carlsen Taschenbuch erschienen ist.

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben Unmengen an Max, Conni, Pixie und "Mein Freund der ist..." Bücher :-) Die werden von unseren Jungs heiß geliebt und jeden Abend gibt es eine Geschichte zum Einschlafen.
    Grüße Andra

    AntwortenLöschen
  14. Hey Anni,

    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde ihn richtig schön. Bleibe auch direkt mal als Leserin da.

    Alles Liebe, Milena

    http://myreadingpalace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Ich glaube, hier muss ich gar nicht lange überlegen. Das ist ganz klar Harry Potter im Hardcover Bereich. Ich bin Generation Harry durch und durch und gerade auch der Carlsen Verlag ist für mich lange Zeit immer sehr stark mit eben dieser Reihe verbunden gewesen.

    Liebst,
    Jule

    AntwortenLöschen
  16. Hi.

    Ich liebe am meisten die Conni-Bücher vom Carlsen Verlag.

    LG
    Detective Inspector Me

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    ich glaube, meine liebsten Bücher aus dem Carlsen Verlag, die ich auch im Regal stehen habe, sind die Harry Potter Bücher (ich habe sie allerdings auch auf Englisch).
    Naja, und dann noch meine Gaston-Comics.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    ich habe schon einige Titel vom Carlsen Verlag zuhause im Regal. Vom Cover her würde ich sagen, das mein liebstes Buch "Der Geschmack von Glück" ist ;) Gelesen habe ich es aber leider bisher noch nicht, wird aber bald geändert ;)

    lg Rebecca

    pc_freak01@web.de

    AntwortenLöschen
  19. Hi :)

    Mein liebstes? Das ist schwer. Ich mag sowohl alle acht Harry Potter Bücher und die zehn Bücher rund um Percy Jackson und seine Freunde, aber mein liebstes? Ich liebe sie alle und kann mich gar nicht richtig entscheiden. Aber ich denke, dass ist der dritte Harry Potter Band. Den mag ich von allen am liebsten :D

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  20. Hi,
    eindeutig die Bis(s) Reihe. Ich kehre immer wieder gerne in die Welt rund um Bella und Edward zurück und kann einfach nicht ohne sie. Diese Reihe hat mir ganz neue Welten eröffnet und mich zu dem Leser gemacht, der ich heute bin.
    Von den neueren Büchern finde ich Obsidian auch klasse. Zwar besitze ich hiervon nur das Hardcover, aber mittlerweile gibt es sie teilweise auch als Taschenbuch

    AntwortenLöschen
  21. Hallo!
    Die Frage ist schwer zu beantworten...
    Ich denke es sind die Bis(s)-Reihe und die Luna-Chroniken.
    Bella und Edward waren mein Wiedereinstieg als Bücherwurm, daher bin ich den Büchern sehr verbunden. Die Luna-Chroniken sind einfach eine wundervolle Märchenadaption :-)
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  22. Hallöchen,

    Mein liebster Carlsen Titel in meinem Regal sind definitiv meine Harry Potter Bücher, auch wenn die eigentlich gar nicht mir sondern meinem Papa sind, aber ... Tja, sie stehen alle bei mir ^^

    Liebe Grüße
    Cara <3

    AntwortenLöschen
  23. Hey :)
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Mein liebstes Buch aus dem Carlsen Verlag ist "These Broken Stars", da mich dieses Buch einfach mitgerissen hat in seine Welt und mir die Welt von Lilac und Tarver gezeigt hat.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    mein liebstes Buch ist wahrscheinlich "Biss zum Morgengrauen", da ich die Geschichte immer noch mag und Bücher wie Harry Potter nur als Hardcoverausgaben habe..

    LG

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,

    eins meiner liebsten Carlsen Taschenbücher ist "Morgentau".

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,

    Ja das habe ich tatsächlich. Mein liebstest ich denke Harty Potter. Aber das ist schwer zu entscheiden.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  27. Hallo,

    Ja das habe ich tatsächlich. Mein liebstest ich denke Harty Potter. Aber das ist schwer zu entscheiden.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  28. Hallo, bei uns sind es die "Conni&Co." Bücher, wahrscheinlich, da uns die "Conni"-Figur schon sehr lange begleitet, angefangen vor vielen Jahren als Pixi-Bücher über Hörbücher über Entdecker- und Rätselbücher usw.
    Viele Grüße, Manu (ElasBookinette)

    AntwortenLöschen
  29. Hallöchen!!! :D

    Also auf ale Fälle Harry Potter und dann Sandra Regnier! :D

    Und noch viele mehr, aber ich glaube das würde den Beitrag sprengen.

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)