[Rezension] Morgana - Herrin der Träume (AURORA #15) von Stephanie Linnhe




Preis: 2,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 120

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 4 Schmetterlinge

Reihe: AURORA #15, Morgana 1.2

Verlag: Papierverzierer

Will ich kaufen!






- Egal wo du dich versteckst … wir finden dich. Immer. -
Auf der Flucht vor den Labryd-Wissenschaftlern taucht Morgana im Feuerviertel unter: In gigantischen Ruinen leben hier viele Menschen am Rande der Gesellschaft von NeuRRocity. Doch die Sicherheit dieser Anonymität entpuppt sich bald als Trugschluss, denn Labryds Spürhunde sind Morgana dicht auf den Fersen. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als sich ihnen auf fremdem Terrain zu stellen. Dabei findet sie nicht nur mehr über ihre besonderen Fähigkeiten heraus, sondern erfährt auch, dass sie nicht die Einzige ihrer Art ist.
(Quelle und Bildcopyright liegen beim Papierverzierer Verlag)



Hallelujah, ich hab schon schwarz gesehen, aber das neue Cover ist tatsächlich wieder schöner geworden. Wieder sehen wir die entsprechende AURORA-Heldin im Profil. Es ist Morgana mit ihren blonden Haaren, die zur Seite gehen. Hier finde ich das Cover der zweiten Episode um Längen besser als das erste Cover.


In der ersten Episode habe ich angemerkt, dass ich meine Probleme mit der Wissenschaft im Schreibstil hatte. Dies kam hier überhaupt nicht mehr vor. Nein, ganz im Gegenteil. Ich hatte keine Probleme beim Lesen, die Seiten folgen nur so dahin und auch spannend wurde es.

Handlungstechnisch schließt Morgana 1.2 wenige Tage nach dem Ende der ersten Episode an. Svea befindet sich nun im Feuerviertel, wo sie sich versteckt, aber Labryd ist ihr immer noch auf den Fersen. Während ihrer Zeit dort, lernt sie, dass sie einen besonderen Einfluss auf Träume nehmen kann, aber es kommt, wie es kommen muss: Svea, die im Feuerviertel als Morgana bekannt ist, wird gefasst.

Hinter den Mauern von Labryd passiert eine ganze Menge, auf dass ich wegen Spoilern nicht eingehen möchte, aber eins kann ich euch versprechen: Es wird verdammt spannend. 

Nachdem mich Episode 1 nicht sonderlich packen konnte, bin ich mehr als begeistert, dass Episode 2 so eine deutliche Verbesserung hingelegt hat. Nicht nur im Cover, auch im Inhalt. Spannung pur, tolle Charaktere, ich hätte mir bloß gewünscht, dass mein lieber Mory eine größere Rolle eingenommen hätte.

Okay, das ist jetzt eine kurze Rezension, aber alles ist gesagt. Solltet ihr nach Episode 1 zweifeln, ob Morgana etwas für euch ist, dann versucht es trotzdem einfach mit der zweiten Episode, denn diese kann sich wirklich sehen lassen.


Spannung und interessante Charaktere. Sowahl die Protagonistin als auch die Gegenspiele sind facettenreich gestaltet. Die Superkraft hier bietet enorm viel Potential und ich freue mich auf die dritte Episode, die mich hoffentlich vom Hocker haut.
Ich danke dem Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)