[Rezension] Nordlichtzauber (Witches of Norway #1) von Jennifer Alice Jager




Preis: 4,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 319

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Witches of Norway #1

Verlag: Dark Diamonds

Will ich kaufen!






**Eine magische Liebe, die Zeit und Raum überwindet**
Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist einzig ihr wohlgehütetes Geheimnis. Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihr die Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe ein Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Dark Diamonds)



Seitdem ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, bin ich total verliebt. Durch den dunklen Umhang, der den Großteil des Covers einnimmt, wirkt es düster und geheimnisvoll, und ja, das ist es auch. Die Landschaft, die in einer Ecke zu sehen ist, lässt auf der Stelle auf die malerischen Weiten Norwegens schließen, das hätte man nicht besser treffen können und Elis, Gott, Elis‘ Gesichtsausdruck passt so gut auf dieses Coverbild.


Hach, was freue ich mich, dass dieses Baby nun endlich auch das Licht der Buchwelt erblickt. Es kommt mir schon wie eine Ewigkeit vor, seitdem ich Elis nach Norwegen und nach 1905 begleitet habe. Jennifer Jager gehört bei mir zu den absoluten Must-Read-Autorinnen, egal, um welches Genre, welche Altersklasse oder welchen Verlag es sich handelt. Umso dankbarer bin ich nun, diese Reihe schon seit Monaten zu begleiten, denn sie ist definitiv ein neues Meisterwerk.

Jennifers Schreibstil ist in »Witches of Norway« weniger märchenhaft als in ihren Impress-Märchen, aber dennoch sehr packend und mit liebevollen Details ausgeschmückt. Sie schafft es, nicht nur die Handlung, sondern auch das unbeschreiblich schöne Norwegen als Setting so zu verkaufen, dass ich am liebsten sofort mein Flugticket dorthin buchen möchte. Erzählt wird dabei, wie immer, aus der dritten Person, wobei wir Elis, der Protagonistin, folgen.

Um die Handlung kurz zu erläutern, geht es um Elis, die zwar eine Hexe ist, aber eigentlich ein ganz normales Leben lebt. Bis zu dem Tag, an dem sie einfach einen Tapetenwechsel braucht und sich entschließt, zu ihren Verwandten in Norwegen zu gehen. Dort kann man ihr auch beibringen, zu einer besseren Hexe zu werden, denn Elis ist alles andere als gut in der Zauberkunst. Aber dabei bleibt es nicht. In dem riesigen Anwesen der Familie Anderson lauern Gefahren und Intrigen und schließlich findet sich Elis in 1905 wieder. Sie setzt alles daran, nach Hause zu kommen und findet dabei das ein oder andere heraus, was ich aufgrund der Spoilergefahr nicht verraten werde.

Hexen, Magie, Norwegen und Zeitreisen – eine wirklich explosive Mischung, wie ich finde, aber die Autorin hat es mal wieder geschafft, all das in eine fesselnde Geschichte zu verpacken, die einen so sehr in ihren Bann zieht, dass man Nächte durchliest, bis man am Ende vor diesem Cliffhanger steht, der die Wartezeit auf Band 2 (Dezember!) fast unerträglich macht, aber das ist okay. Wieso? Weil ich euch schon verraten kann, dass sich das Warten auf Band 2 lohnt und dieser noch eine Schippe drauflegt. Schwierig, wenn man bedenkt, dass schon Band 1 alles hatte, was ein gutes Buch braucht, aber ja, es geht. 

Elis, die Protagonistin, ist etwas älter als der Durchschnitt in den typischen Jugendbüchern, aber genau dadurch besticht sie. Mit ihren 21 Jahren ist sie reifer, erwachsener und sieht die Welt mit anderen Augen. Trotzdem ist sie aufmüpfig, macht gern und viel den Mund auf und ist allem in allem eine würdige Protagonistin, die sich nicht zu verstecken braucht.


Die neue Reihe der Autorin schlägt ein wie eine Granate. Zweimal konnte sie mich bereits restlos begeistert zurücklassen und ich empfehle es einfach jedem, der mal eine richtig geniale Geschichte mit außergewöhnlichem Setting lesen möchte.
Ich danke Dark Diamonds für das Vorabexemplar!



Kommentare:

  1. Hei Anni

    Tolle Rezi :) Das Buch werde ich definitiv auch noch lesen! Ich bin ja auch eine Dark Diamonds-Bloggerin und habe mir mal Seday Academy 1 runtergeladen. Da werde ich nachher mal reinlesen.

    HIER mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ignorier den "HIER mein Beitrag"-Link. -.-

      Löschen
    2. Hey Katy :)

      Seday Academy hab ich auch genommen. :)

      Hab dich gerade mal in die DD-Blogger-Gruppe reingeworfen. Nur, dass du es weißt. :D

      Liebe Grüße
      Anni

      Löschen
  2. Huhu, Anni!

    Durch die DD-Gruppe ist mir gerade aufgefallen, dass ich hier noch gar keine Leserin war - das habe ich erst einmal geändert:)
    Das Buch hört sich auch echt interessant an. Ich liebe ja Hexengeschichten. Mal sehen, ob ich es mir auch noch hole;) Schöne Rezi!

    LG, Claudia :)
    www.claudiasbuecherhoehle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Claudia :)

      Ich folge dir schon eine ganze Weile als stille Mitleserin per Mail. :P WoN durfte ich testlesen, von daher ist es für mich schon ein Herzensbuch und ich kann es definitiv jedem empfehlen. :) Hoffe, es gefällt dir auch. :)

      LG
      Anni

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)