[NaNoWriMo 2016] NaNo-Fragen #3


Auch dieses Jahr nehme ich wieder am NaNoWriMo teil und die wunderbare Tinka Beere hat sich passend dazu die NaNo-Fragen ausgedacht. Ich habe mir vorgenommen, all ihre Fragen zu beantworten, also ist hier der von mir ausgefüllte dritte Fragesatz. :)

1. *Nach den ersten paar Tagen solltest du jetzt schon deinem Protagonisten begegnet sein. Magst du ihn? Warum?


Ja, ich kenne meine Romy schon etwas länger. Schließlich begleitet sie mich schon seit ein paar Jahren. Und ja, ich mag sie, sonst würde ich es sicher nicht schon so lange mit ihr ausgehalten haben. Obwohl sie zugegebenerweise manchmal ganz schön stur sein kann, aber das treib ich ihr schon noch aus.

2. *Zu welcher Tageszeit kannst du am besten schreiben und hat sich durch den NaNo daran etwas geändert?


Ich schreibe abends am Besten. Das ist schon immer so gewesen. Tatsächlich beantworte ich diese Fragen in einer 10-minütigen Pause, bevor es in einer FB-Schreibgruppe mit der nächsten Challenge weitergeht. Der Nano hat in dem Sinne daran etwas geändert, dass Anfang des Jahres das NaNoWriYeah ins Leben gerufen wurde, um ganz im Sinne des NaNoWriMo nicht einen Monat lang, sondern sogar ein Jahr lang zu schreiben. Ich war sofort Feuer und Flamme und habe endlich meine Schreibmotivation wiedergefunden. Ohne Schreiben kann ich mittlerweile gar nicht mehr.

3. *Was brauchst du auf jeden Fall, um jeden Tag zu schreiben?


Zeit? Nein, im Ernst. Das ist eigentlich alles, was ich brauche. Und vielleicht einen PC, wobei es zur Not auch Block und Stifte tun würden.

4. *Wie lautet die verrückteste Richtung, in der du deine Geschichte weiterschreiben könntest? Und würdest du sie tatsächlich so weiterschreiben?


Ich könnte Romy einfach nicht mit Devin zusammenbringen, sondern sie ihre Mission zu Ende bringen lassen, aber das kann ich nicht tun, schließlich beruht das ganze Buch darauf, dass die beiden füreinander bestimmt sind.

5. *Welche fünf Dinge nimmt dein Protagonist mit in den Urlaub?


Ihren Bogen,  Pfeile, ein leichtes Sommerkleid ... mehr besitzt die Gute leider nicht. Wobei, eigentlich schon, aber das nicht freiwillig. Etwas zum Anziehen und Pfeil und Bogen sind daher alles, was sie mitnehmen würde.

Mood-Frage: Wie motiviert bist du auf einer Skala von 1-10?


10. Vielleicht liege ich auch drüber. Ich liebe den NaNoWriMo immer noch und bin voll motiviert, heute noch die 20.000 Wörter zu knacken. Schaffbar. Immerhin hab ich schon 19.773 Wörter. :-) So kann es gerne den ganzen Monat weitergehen. :D



Kommentare:

  1. Hallo Anni-Chan,
    dein Einblick in dein Schreibprojekt gefällt mir sehr. So lernt man deine Protagonistin schon ein wenig kennen. Das schürt die Neugierde. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim NaNoWriMo.

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja :)

      Danke dir. :D Ich liebe den Nano und mein Projekt sowieso :D

      LG
      Anni

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)