[Rezension] Im Bann der Erde (Secret Elements #2) von Johanna Danninger




Preis: 3,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 260

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 4 Schmetterlinge

Reihe: Secret Elements #2

Verlag: Carlsen Impress

Will ich kaufen!








**Dort, wo deine Welt endet, beginnt Magie…**
Jay hat sich entschieden: Sie ist bereit, sich auf die Anderswelt einzulassen und ihr Schicksal anzunehmen. Doch während sie es kaum erwarten kann, sich ihren Feinden entgegenzustellen und die restlichen Elemente aufzuspüren, verbietet Lee ihr weiterhin, sich an den Missionen von Team 8 zu beteiligen. Er sieht in ihr nur eine Gefahr für sich und andere. Etwas, das er Jay bei jeder Gelegenheit deutlich spüren lässt und womit er sie buchstäblich in den Wahnsinn treibt. Jay ist gefangen zwischen Angst und Selbstzweifeln, denn keiner weiß, was geschehen wird, wenn sie als Trägerin des Orinion versagt…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)




Das Cover ähnelt sehr dem des Vorgängerbandes, mit dem Unterschied, dass das Hauptaugenmerk nun auf dem Grün der Erde liegt. Im Hintergrund ist ein Wald angedeutet und auch der Untertitel wurde entsprechend angepasst. Obwohl grün nicht meine Farbe ist, ist das Cover schlicht, aber passend. Mir gefällt es.



Am Schreibstil habe ich, wie beim letzten Band, nichts auszusetzen. Sehr schön ist es geschrieben, mit viel Liebe zum Detail und weiterhin sehr sarkastisch. Man rauscht so schnell durch die Seiten, dass ich nach bereits zwei Stunden wieder durch war, was definitiv für dieses Buch spricht.

Die Handlung, allerdings, hätte ich mir schneller und actionreicher vorgestellt. Auf diesen 260 Seiten hatte ich durchaus das Gefühl, dass die erste Hälfte wieder nur Vorgeplänkel ist, bevor überhaupt ein Bezug zum Untertitel »Im Bann der Erde« aufgekommen ist. Nun habe ich nichts gegen witzige Dialoge zwischen Jay, Ivan und einigen Zwergen und auch nichts gegen ausgedehnte Shopping-Touren mit der neuen Kreditkarte, aber inwiefern das für die Handlung förderlich war, frage ich mich immer noch.

Als es dann richtig losgeht, dann aber wirklich so richtig. Schlag auf Schlag kommt endlich etwas Spannung dazu und die Seiten fliegen nur so dahin. Immer mehr kommt heraus, was Jay eigentlich kann und nicht kann und ich hoffe so, so sehr, dass Band 3 so ist, wie die weite Hälfte von Band 2, denn die ist wirklich, wirklich gut.

Mit ihren ständigen Zweifeln ging mir Jay machmal schon ein wenig auf die Nerven, aber im Großen und Ganzen hat auch sie sich hier wieder bewiesen. Obwohl sie mir in Band 1 besser gefallen hat, wenn ich ehrlich bin. Bin ja mal gespannt, was im nächsten Teil auf sie wartet und wie sie damit fertig wird.



Band 2 kommt leider nicht ganz an den ersten Band ran, macht aber definitiv Lust auf mehr. Es war etwas ruhiger als erwartet, aber es endet mit einem Knall! Band 3, wo bist du?

Ich danke Carlsen Impress für das Vorabexemplar!




1 Kommentar:

  1. Ich stimme mit dir in allen Punkten überein, meine Rezi dazu kommt ja morgen. Ich hatte mir mehr Action erhofft und wurde ein wenig enttäuscht.

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)