[Blogtour Daughters of Darkness - Lara] Tag 1 - Buchvorstellung

Willkommen zu unserer Blogtour zu "Daughters of Darkness - Lara" von Bianca Iosivoni, dem wohl letzten Teil der Daughters of Darkness, erschienen bei Romance Edition. Ich darf heute den Anfang machen und euch das Buch vorstellen.

Also fangen wir auch gleich an!






Preis: 12,99 €

Einband: Taschenbuch

Seitenanzahl: 250

Altersempfehlung: ab 17

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Daughters of Darkness #3

 




Eine Frau mit einem Herz aus Eis – zwei Männer mit einer Mission
Die Gründerin der Daughters of Darkness hält nichts von Gefühlen. Nicht, nachdem Lara auf die harte Tour gelernt hat, keinem Mann zu vertrauen.
Tyler Conway, Ex-Navy-SEAL und Anführer der HUNTERS, hat Laras Vater vor Jahren hinter Gitter gebracht und damit ihr Leben zerstört. Jetzt braucht er ihre Hilfe, um an wichtige Informationen zu kommen, die auf keinen Fall in die falschen Hände gelangen dürfen. Aber auch der charmante Alec, seines Zeichens Kunstdieb und Schatzjäger, tritt mit einer ungewöhnlichen Bitte an sie heran: Er sucht nach einem verloren gegangenen Kunstgegenstand aus der Sammlung ihres Vaters.
Schon bald muss sich Lara nicht mehr die Frage stellen, ob sie den beiden hilft, sondern wem sie noch trauen kann. Denn eines ist sicher: Noch einmal wird sie keinem von ihnen verfallen.
(Quelle und Bildcopyright liegen bei der Romance Edition)



"Sie war nur als Gastdozentin hier, dennoch stand ihr Name in dicken Blockbuchstaben auf der Tür. Prof. Dr. L. Sheppard. Eine einzige Lüge. Sie hatte weder einen Doktortitel, noch war das ihr richtiger Nachname. Aber er erfüllte einen Zweck."
- Seite 8 und 9 

Im neusten Abenteuer der Daughters of Darkness geht es um Lara, die Anführerin der DoD. Tagsüber unterrichtet sie an Universitäten, während sie nachts die kühle, kalkulierende Auftragsmörderin wird, die wir alle schon kennen und lieben gelernt haben.

"'Habe ich das richtig verstanden?' Sydney drehte den Bō-Stab zwischen den Fingern, während sie Lara langsam umrundete. 'Gleich zwei deiner Exfreunde kreuzen am selben Tag auf und wollen etwas von dir, das irgendwie mit deinem Vater zu tun hat?'"
- Seite 30

Obwohl Lara Männern ganz und gar nicht traut, findet sie sich bald zwischen zwei Stühlen wieder. Zum einen ist das Tyler, der nicht nur der Anführer der HUNTERS ist, sondern auch eine Vergangenheit mit Lara hat. Er hat, wie man aus dem Klappentext schon lesen kann, Laras Leben regelrecht zerstört und bittet sie nun um Hilfe. Zum anderen hätten wir da Alec, dem Lara ebenso wenig widerstehen kann und ihm deshalb hilft, ein verschwundenes Artefakt aus der Sammlung ihres Vaters zu finden.

 "'Du willst am helllichten Tag auf eine Ausstellung gehen und eines der Objekte stehlen?' Zweifel schwangen in Laras Worten mit, aber auch eine Art Belustigung. 'Wie willst du das anstellen?'
'Ich bin ein Meisterdieb, schon vergessen? Vertrau mir.'"
- Seite 192

Aber das mit dem Vertrauen ist so eine Sache. Wenngleich es Lara ohnehin schon schwerfällt, Vertrauen zu fassen, dauert es gar nicht lange, da weiß Lara nicht mehr, wem der beide oder ob sie überhaupt einem von ihm trauen kann. Die Fronten verhärten sich und Lara gerät in allergrößte Gefahr.

Ob und wie sie da wieder rauskommt, das erfahrt ihr wohl nur, wenn ihr die Geschichte der taffen DoD-Anführerin lest. Alles weitere würde an dieser Stelle nämlich bloß spoilern und vorwegnehmen und das wollen wir doch nicht. Außerdem keine Sorge! Obwohl dieser Band sehr mit den HUNTERS verknüpft ist, muss man die andere Reihe der Autorin nicht gelesen haben. Es empfielt sich allerdings.


Kurz gesagt ist „Daughters of Darkness: Lara“ von Bianca Iosivoni eine erstklassiger dritter Teil der Reihe, der mich von Beginn an gefesselt hat.
Charaktere, die hier mit sehr viel Liebe und Tiefgang gezeichnet wurden, ein absolut wunderbarer mitreißender Stil der Autorin und eine Handlung, die von Anfang an spannend gehalten ist, in der es aber auch an Liebe nicht mangelt, haben mich überzeugt und mir verdammt gute Lesestunden beschert. Wirklich zu empfehlen!
~ Manja von Manjas Buchregal

Ich habe mich wunderbar amüsiert, gelacht, getrauert, Bianca im Stillen verflucht (und an einigen Stellen auch nicht ganz so still). Meine Nerven brauchen jetzt erstmal eine Wellnesskur, doch es hat sich auf alle Fälle gelohnt. Die „Daughters of Darkness“ zählen nicht umsonst zu meinen Lieblingsreihen, und mit Lara hat die Autorin einfach alles richtig gemacht.
~ Klaudi von Herzdeinbuch

Spannender Romantic Suspense und ein würdiger Abschluss der Daughters of Darkness-Reihe mit Lara als starker Protagonistin.
~ Desiree von Romantic Bookfan


Platz 1-5
Je ein Buchpaket mit 1x DoD Lara, Block, Lesezeichen und Postkarte von Romance Edition


Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach folgende Frage:

Ihr seht es schon: In DoD - Lara gibt es zwei Love Interests. Wie findet ihr das? Mögt ihr Dreiecksgeschichten oder eher gar nicht? Und wieso?


Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Zum vollständigen Tourplan geht's hier.




Kommentare:

  1. Ich mag lieber Liebesgeschichten mit zwei Personen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    da mach ich doch gerne mit :) Habe schon so viel gutes über die Autorin gehört und bin leider noch nicht dazu gekommen ein Buch von ihr zu lesen.

    Das Buch klingt auf jeden Fall gut, ich mag solche Geschichten :)

    Liebe Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/
    lunaliest93@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    also ich bin bei dem Thema sehr zwiegespalten. In manchen Büchern finde ich es einfach nervig, was meist daran liegt, wenn das "Gezanke" zu sehr in den Vordergrund rückt. Es gibt aber auch Bücher, da finde ich es gut ausgearbeitet undd dann stört es mich auch nicht.

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    das kommt immer ganz drauf an wie das Buch geschrieben ist und ob der "gewinnt", den ich selber favorisiere ;-)
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    danke für den tollen Blogbeitrag!
    Ich finde solche Dreiecks-Beziehungen eigentlich immer ziemlich spannend. Am Besten ist es auch noch, wenn man überhaupt nicht vorausahnen kann, wer den jetzt der "Auserwählte" ist :)

    AntwortenLöschen
  6. Heyy,
    Ich finde so Dreicks Beziehungen fast so gar ein wenig besser als wenn es nur 2 Personen gibt. Da es nicht von Anfang an klar ist, für wen sie sich dann entscheidet, kann man selber als Leser einen "Favorit" haben ;)
    Gaaanz liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
  7. Hallo! Also ich finde auch mal eine Liebesgeschichte mit mehr als zwei Personen interessant. Es ist zu den üblichen lovestorys eine erfrischende Abwechslung.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    danke für den tollen Beitrag =)
    Ich finde Dreieicksbeziehungen in Büchern immer toll. Dadurch wird es immer sehr spannend. Man fängt an selbst zu überlegen, für wen man sich persönlich entscheiden würde.
    Ist man dann der gleichen Meinung wie die Protas oder fängt man an zu meckern ^^

    Liebe Grüße
    Andra

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Dreiecksliebesgeschichten! Sie machen eine Story erst so richtig spannend, außerdem mag ich es, mich für einen der Kontrahenten zu entscheiden und den anderen doof zu finden :D
    Von Biancas DoD-Reihe habe ich schon so viel Gutes gehört, dass ich gerne mit Anlauf für dieses vielversprechende Buch in den Lostopf hüpfe.

    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen! :D

    Erstmal das Cover und die Inhaltsangabe machen Lust auf mehr und danke für den Einblick.
    Ich liebe die Dreiecksgeschichten, den meistens steht Frau zwischen zwei Männern, wo man sich selbst nicht entscheiden kann, wenn man besser findet und es knistert gewaltig.
    Ich liebe solche Geschichte und hüpfe deshalb sehr gern in den Lostopf.

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    danke für deinen interessanten Beitrag.
    Die Geschichte hört sich sehr spannend an und ich versuche gerne mein Glück und hüpfe in den Lostopf.
    Mit Dreiecksliebesgeschichten ist das so eine Sache. Es kommt darauf an wie sie aufgebaut ist, sie kann die Geschichte sehr spannend und interessant machen. :)

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    ich finde Dreiecksgeschichten ganz spannend, wenn man nicht weiß für wen sich die Frau am Ende entscheidet. ;)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    ich finde die Dreieckesgeschichte im Buch recht interessant, könnte sich spannend entwickeln. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  14. Hallihallo!
    Vielen lieben Dank für diesen tollen Blogbeitrag!
    Also ich finde beides interessant, so wohl Zwei- als auch Dreiecksliebesgeschichten...dabei ist es aber am allerwichtigsten, dass die Geschichte gut und spannend erzählt wird :-)
    Liebe Grüße
    Alexandra G.-D.

    AntwortenLöschen
  15. Es kommt ganz drauf an. Wenn es nur eine Dreiecksgeschichte gibt, um eine Geschichte in die Länge zu ziehen, dann nicht. Wenn dadurch Spannung, Feuer und humorvolle wie heiße Dialoge aufkommen, dann bin ich voll dafür!

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
  16. Eigentlich finde ich solche Dreiecksgeschichten interessant bis zu einem gewissen Zeitpunkt. Für mich sollte sie sich dann aber im Laufe der Geschichte immer mehr zu einem der beiden hingezogen fühlen, natürlich mit Happy End für die beiden☺

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  17. huhu

    in büchern finde ich es spannend über dreicksgeschichten zu lesen vorallem in der gay richtung ist es cool :D grins aber real würde ich es nicht machen außer einer geht arbeiten und der andere macht den haushalt :D nee wäre nix für mich ein mann reicht schon die sind schwer genug ;)

    AntwortenLöschen
  18. Huhu,
    In Büchern gefällt es mir gut. Dadurch wird die Geschichte meist auch spannender.Nur In der Realität nicht.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    ich lese das hin und wieder ganz gerne, solange die Auflösung mir dann auch entsprechen zusagt ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)