[Rezension] Das Bündnis der Talente von Mira Valentin




Preis: 4,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 690

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Talente #2

Verlag: Carlsen Impress

Will ich kaufen!






**Die verführerischsten Wesen sind oftmals die gefährlichsten…**
Melek ist schon lange kein gewöhnliches Mädchen mehr. Bis eben noch eine Außenseiterin, steckt sie nun in einer Armee, deren Bündnis die Menschheit zusammenhält. Jede ihrer Entscheidungen beeinflusst den Lauf der Welt, jedes ihrer Gefühle kann sie zerrütten. Doch auch die anderen Talente haben es nicht leicht. Sie opfern ihr Leben für das Wohlergehen anderer, kämpfen bis zur Erschöpfung und trainieren bis zum Morgengrauen. Sie müssen gegen jegliche Gefahr gewappnet sein. Vor allem, wenn die Dschinn aus ihrem Winterschlaf wiederkehren und Melek auf eine harte Probe gestellt wird: Denn mit den Dschinn kommt auch ihr verführerischster Feind zurück …
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)



Auch hier ist das neue Cover düster als das alte. Neben dem Schwarz ist es dieses Mal blau und statt Melek und Erik (Ich glaube zumindest, dass Erik der Typ auf dem ersten Cover sein soll …) sieht man nun Sylvia und Jakob, die in diesem Band eine wichtigere Rolle einnehmen.


Schreibstil


Natürlich hat sich der Schreibstil der Autorin zwischen den Bänden nicht geändert. Noch immer schreibt sie realitätsnah aus der Gegenwart und nach wie vor aus der Sicht der Protagonistin. Die Technik, ein Buch so zu schreiben, dass man nicht mehr aufhören kann, hat sie echt perfektioniert.

Handlung

(Spoiler zu Band 1)


Erinnert ihr euch noch an den miesen Cliffhänger nach dem Geheimnis der Talente? Nein? Dann habt ihr etwas falsch gemacht. Nach diesem Ende ist es schlichtweg nicht möglich an etwas anderes zu denken, als daran,wie es weitergehen könnte.

Die Geschichte spielt einige Monate nach dem Ende des dritten Bandes, es ist also schon kurz vor Weihnachten und die Dschinns schlafen. Das bedeutet: Erstmal Ruhe. Dementsprechend gibt es erstmal keine wirkliche Action, dafür jede Menge Mekob-Momente. Und nun ja, ich shippe Mekob nicht. Wer es tun will, gerne. Ich tue es aber nicht.

Naja, es kommt auch wieder etwas Spannung auf. Die Reise führt die Talente nämlich nach Istanbul, wo sie auf Mahdi treffen – Mahdi ist definitiv KEIN (!!!!!) Lieblingscharkter. Dafür gibt es auch Verstärkung bei der Talenten und mit diesem neuen Talent werdet ihr sicher viel Spaß haben. Das heißt natürlich nicht, dass nicht auch schon bekannte Charakter uns nicht mit neuen Seiten beglücken.

Während ich langsam aber sicher zu der Ansicht gelange, dass Tina vielleicht doch ganz in Ordnung ist, bin ich jetzt eine Zeitlang ziemlich sauer auf Nesthäkchen Sylvia gewesen, aber wieso, das werdet ihr wohl lesen müssen. ;-)

Außerdem erfahren wir mehr über die Dschinn – die ihr ab diesem Punkt besser Faune nennen solltet – und der Grenzgang steht bevor, aber alles weitere würde spoilern. Ich sag nur so viel: Es wird extrem spannend!

Charaktere


Melek hat sich verändert. Sie ist längst nicht mehr schüchtern, sondern eine richtige Kämpfernatur. Immer wieder beweist sie großen Mut, obwohl einige Aktionen von ihrer Seite aus nicht mit der Armee konform gehen. Aber hey, sie ist die Heldin, sie darf das! Und wenn ihr ihre Geschichte weiter verfolgen wollt, dann müsst ihr wohl weiterlesen. Es lohnt sich!
 
Es gibt übrigens auch ausfürhlichere Rezis zum Bündnis der Talente in den alten, dreigeteilten Ausgaben:
Teil 4 ~ Teil 5 ~ Teil 6
 

»Das Bündnis der Talente« offenbar neue Geheimnisse und mit viel Fantasie kann man auch ein Bündnis sehen, was sich langsam formt. Nichtsdestotrotz, der zweite Band steht dem ersten in absolut nichts nach. Wenn überhaupt wird es noch besser, je tiefer man in die Materie eintaucht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)