[Bericht] Leipziger Buchmesse 2017


Es ist soweit. Heute ist der wohl schrecklichste Tag des Jahres: Der Montag nach der Leipziger Buchmesse. Der Tag, an dem der After-Messe-Blues am schlimmsten ist! Aber der erfahrene Messegänger weiß, wie man Abhilfe schafft. Ganz einfach! Indem man die Messe Revue passieren lässt und die ganzen wunderbaren Erfahrungen in Form von einem Messebericht mit seinen Lesern teilt.

Dieses Jahr wird mein Bericht etwas kürzer ausfallen und wieso ist das so? Weil ich arbeiten musste! Auf der Messe war ich deshalb nur Freitagmorgen und am Sonntag, aber Himmel, ich habe so viel erlebt und das reicht locker, um einen Bericht zu füllen!

Fangen wir am besten chronologisch an! Am Mittwoch vor der Messe, hihi.

Als Leipziger haben meine Mitbewohnerin - Klaudi von Herzdeinbuch - und ich unsere bescheidene kleine Wohnung zur Messe-WG umfunktioniert und obendrein noch die Gästewohnung in unserem Haus gemietet, um möglichst viele Menschen unterzubekommen. Am Ende waren wir so übrigens acht Leute in unserer Wohnung und sechs in der Gästewohnung, also 14 Mann - man sollte meinen, das Chaos wäre vorprogrammiert, wenn Leser, Blogger und Autoren aufeinandertreffen, aber wenn die Chemie stimmt, dann kann gar nichts schiefgehen.

Jedenfalls kamen unsere ersten Gäste schon am Mittwoch - Dienstag, wenn man Cara von Caras Bookish Paradise mitzählt, aber die ist hier ja quasi Dauergast und jederzeit Willkommen - an. Da hätten wir Saskia Stanner, deren Buch (Magica - Quelle der Macht) ich mir natürlich gleich kaufen musste, und Simone, die weder bloggt noch schreibt, aber dafür umso mehr liest.

Donnerstag - nach einem anstrengenden Arbeitstag - kamen dann auch Caro von Kaylies Life of Books, Lillith Korn, die Autorin von Better Life und Finley, und Alex von Yunikas Bücherwelt bei uns an und Freitag ging es dann auf die Messe! Auch für mich!

Zwar nur für zweieinhalb Stunden, aber immerhin! Auch in dieser kurzen Zeit kann man viel erleben - und viele Bücher kaufen. In meinem Fall waren es nur zwei. Dazu später mehr. ;-) Außerdem habe ich zum ersten Mal meine wundervolle Testleserin Pia getroffen, die mir in der Überarbeitung mit Rat und Tat zur Seite stand. Leider haben wir kein Foto gemacht. :-(

Kurz vor dem großen Nano-Treffen musste ich mich dann verabschieden, obwohl ich unbedingt dorthin wollte. Sehr schade, aber das schlimmere war definitiv, dass ich am Samstag die Impress-Programmvorstellung verpasst habe, auf der Caro und Izzy von Mitternachtsschatten gewesen sind. Izzy ist übrigens Freitagabend zusammen mit Jay von Jays Mixtape angekommen, genauso wie Antonia C. Wesseling.

(c) Quelle
Trotzdem möchte ich die Programmvorstellung in meinen Messebericht aufnehmen. Schließlich saß ich eine halbe Stunde nach Ende der Veranstaltung im Pausenraum und habe Facebook nach neuen Covern abgesucht - zählt, oder?

Außerdem ist meine Abwesenheit auf der Programmvorstellung aufgefallen: Es gab nämlich ein Impress-Quiz und ich habe mir sagen lassen, dass gleichzeitig alle, die ich dort kenne, sich gefragt haben, wieso ich ausgerechnet heute nicht da war. Die Impress Authors haben die Fragen auf Facebook gepostet und wisst ihr was? Anni hätte alles gewusst. :-) Tja, ich verteidige meinen Platz als Impress-Fan #1.

Samstagabend war ich dann aber endlich auch mit von der Partie! Und zwar auf dem funkelnden Diamantenabend in der Moritzbastei. Letztes Jahr fand hier die Prinzessinnenlesung statt und nachdem ich damals einen unbenutzten Pappbecher in meinen Sachen gefunden habe - den ich übrigens immer noch habe - musste ich mir dieses Jahr natürlich auch einen Becher mitgehen lassen.


Gelesen haben an dem Abend vier wunderbare Autorinnen. Zwei der Reihen habe ich auch schon entweder beendet oder eben bis zum aktuellen Stand gelesen, die anderen beiden werde ich mir definitiv näher anschauen.

(c) Quelle
Danach war noch Zeit, um Bilder zu machen.

So und jetzt zum eigentlichen Teil des Berichts - hatte ich behauptet, dass es ein kurzer Bericht sein würde? Ups. Ich weiß auch nicht, wie ich darauf gekommen bin. Aber keine Sorge, ich fasse mich ab jetzt kurz. Naja, sagen wir: Ich versuche es. :)

Am Messesonntag sind wir - also Izzy, Caro, Jay und auch Mira Valentin - als Charaktere aus ihrem neuen Buch "Die Legende von Enyador" unterwegs gewesen, also nicht wundern. Ich war am Sonntag einfach mal blond. :P


Wenn ihr übrigens einen oder auch mehrere von uns getroffen und auch ein Foto von mit uns habt, dann dürft ihr es mit dem Hashtag #MirasCosplayer posten und gewinnt vielleicht tolle Preise. Wir haben uns die meiste Zeit in den Hallen 2 und 5 aufgehalten und dort viele, viele Bücher gekauft.

Ich habe außerdem noch tolle Menschen getroffen, so wie Vanessa Riese und Carolin Kippels - leider bin ich ein ziemlich fotofauler Mensch und kann euch hier keine Bilder präsentieren. Es gab ein kleineres und inoffizielles Treffen der Leute im Nanowriyeah, ich habe noch mehr Bücher gekauft und gegen halb vier war die Messe bereits für mich gelaufen. Schließlich hatte ich schon alles gesehen, was ich sehen und alle Bücher signiert, die ich signieren lassen wollte.

Kommen wir nun also zum wichtigsten Teil des Berichts: Den Büchern!


Upsi! So war das eigentlich nicht geplant, aber sie haben alle "Mama!" gerufen und "Der Autor ist gerade am Stand." ist und bleibt das gefährlichste Verkuafsargument überhaupt.


Erstmal habe ich hier die neuen Drachen. Ich glaube, dazu muss ich gar nicht viel sagen. Julia und Andi hab ich auf der Messe getroffen und Lillith hat sogar bei mir übernachtet. Da konnte ich nicht nein sagen, auch wenn mein Drachenregal jetzt fast voll ist.


Dann wären da meine neuen Schätze aus dem Eisermann Verlag.


"Magica" musste einfach sein, schließlich ist es das Buch von Saskia, die sich schon durch zwei meiner Manuskripte gekämpft hat, während ich noch gar nichts von ihr gelesen habe. Das wird sich aber bald ändern. "Voll Verschlafen" habe ich schon gelesen, aber im Regal hat es noch gefehlt.


Und weiter gehts mit dem Sternensand Verlag. Carolin Emrich ist seit einiger Zeit eine Schreibgruppenkollegin und Nadine kenne ich auch schon länger. Wird also Zeit, dass ich mir ihre Geschichten zu Gemüte ziehe.


Wollt ihr auf der Messe kein Geld ausgeben, solltet ihr auf gar keinen Fall beim Papierverzierer Verlag vorbeischauen. Die Pressechefin Isabelle ist verdammt überzeugend. Egal, ob man will oder nicht, man bekommt ein Buch nach dem anderen angedreht und wenn dann auch noch der Autor am Stand ist, dann hat man ohnehin verloren. Aber egal! Schließlich bringt der Papierverzierer tolle Bücher raus und am Ende ist sicher der einzige, der heult, der Geldbeutel.


Und last but not least die Neuzugänge von Amrûn, Dead Soft und Carlsen. Davon geplant war ... eigentlich nur "We could be Heroes", der Gewinnertitel aus dem Impress-Schreibwettbewerb, bei dem ich letztes Jahr auch teilgenommen, aber kurz vor der Shortlist gescheitert bin. Aber ich bin eine gute Verliererin und will natürlich wissen, was genau da gewonnen hat. Dass es ein Lesbian Romance-Roman ist, finde ich übrigens klasse! Es gibt viel zu wenig gute Bücher in diese Richtung, aber so langsam werden die Jugendverlage wohl toleranter, was das angeht. Daumen nach oben!

"Überraschend verheiratet" ist Gay Romance und irgendwie hat es mich angelächelt. Bin ja mal gespannt. "Keep on Dreaming" kommt aus dem Amrûn Verlag und tja, ich konnte einfach nicht widerstehen. Schließlich ist die Buchmesse auch dazu da, um neue Bücher zu entdecken und ich kann es kaum erwarten, in den Geschichten zu versinken.

Mal sehen, wie viele Bücher ich bis zur nächsten LBM schon gelesen habe.
Wetten werden angenommen!


Kommentare:

  1. Anni, du musst unbedingt "Bloody Mary", "Elfenwächter" und "Keep on Dreaming" ganz schnell lesen. Die sind so verdammt, super!

    Ach und ein toller Bericht :).

    Knuddler Manja

    AntwortenLöschen
  2. Ich beeile mich! Versprochen!

    und danke. :)

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Anni!

    Tolle Ausbeute! Ohhaaa *.* Tolle Messe!
    Du musst ganz, ganz, gaaaanz schnell "Keep on Dreaming" lesen, es ist wirklich toll!

    Toller Bericht, da werde ich glatt (noch) neidisch(er), dass ich nicht dabei sein konnte ;P

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tiana :)

      Danke, ich liebe meine Ausbeute auch. <3 Keep on Dreaming ist bald dran. ;)

      Ich bin auch neidisch, wenn ich daran denke, dass meine Freunde viel mehr Zeit dort verbracht haben als ich. :(

      LG
      Anni

      Löschen
  4. kuuuhler Bericht, du Süße!!❤️

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)