[Blogtour Cindy und Rella] Tag 7 - Cindy und Rella - wer sind die beiden?

Hallöchen und herzlich willkommen zum siebten Tag unserer Blogtour zu "Cindy und Rella", der dystopischen Märchenadaption von Marie Menke, erscheinen bei Carlsen Impress! Im Voraus habt ihr ja bereits einiges über das Märchen, Dystopien und alles runter um "Cindy und Rella" gehört, so dass es nun Zeit wird, euch die beiden Mädchen, um die es geht - nämlich Cindy und Rella - genauer vorzustellen und das ist meine Aufgabe.

Wer sind die beiden?



(c) Quelle
Cindy ist die Tochter von einem reichen Filmemacher, ergo hat sie von allem nur das Beste bekommen. So ist es kein Wunder, das sie mit süßen 17 zu einer verwöhnten, jungen Frau herangewachsen ist. Sie ist stets darauf bedacht, alles zu bekommen, was sie sich wünscht - auch die beste Geburtstagsparty, die man sich nur vorstellen kann! Und die plant sie natürlich selbst. Cindy ist in jeder Hinsicht ein Genie, wenn es um Organisation geht.

Aber hinter dem reichen Mädchen steckt noch so viel mehr. Sie ist nicht einfach nur eine Prinzessin, in vielen Facetten ist auch sie ein Aschenputtel. Dadurch, dass ihr Vater so oft unterwegs ist, ist sie oft mit ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern allein und kümmert sich mehr um deren Erziehung als die Nannys.

Um euch einen kleinen Einblick zu geben, hier ein schönes Zitat aus dem Buch:

"Meine Stiefmutter verfügte dank des Geldes meines Vaters über drei Nannys, die sich rund um die Uhr um ihre Zwillinge kümmerten, zwei Putzfrauen, die direkt am einen Ende des Hauses zu putzen begannen, wenn sie am anderen Ende mit ihrer Arbeit fertig waren, und außerdem eine private Assistentin, die sich um sie allein kümmerte. Dennoch war ich es, die genau wusste, wo die Laktosemilch war, die Kaylee zum Frühstück bekam, welche Vitamintabletten Haylee in ihren Brei gemischt wurde, und welche weiteren Eigenarten die Ernährung der beiden Fünfjährigen noch mit sich brachte. Ich schätze, ich muss nicht erklären, warum das so war."

(c) Quelle
Und nun zu Rella. Rella ist das Gegenstück zu Cindy, wenn man so will. Die beiden gleichen sich zwar in ihrem Äußeren, sind aber vom Charakter her grundverschieden. Während Cindy in Luxus badet, kennt Rella nichts anderes als harte Arbeit. Sie lebt in Opus (dazu erfährt ihr im Laufe dieser Blogtour noch mehr) und hat die Fabrikhalle noch nie verlassen. Privatsphäre gibt es dort kaum. Rellas Koje ist wirklich nicht mehr als das. Ein Bett und wenig Platz für die noch wenigeren Besitztümer von ihr. Wozu sollte eine Arbeiterin wie sie auch Eigentum anhäufen?

Obwohl Rella den lieben, langen Tag nur arbeitet, tut sie es tatsächlich gern. Okay, nein, gern ist da zu viel gesagt. Sie tut es, um zu helfen. Und zwar den armen, minderbemittelten Menschen in Divitae, die nicht selbst arbeiten und ihren Lebensunterhalt bestreiten können (auch dazu kommt im Laufe der Tour noch ein Beitrag).

Trotzdem träumt Rella von einer anderen Arbeit. Mit ihrem 17. Geburtstag soll sie diese zugewiesen bekommen, endlich raus aus der Kinderfabrik! Rella träumt davon, eine Schreiberin zu werden, eine Höherangestellte, die in einem schicken Büro sitzen darf und nicht abends vor Erschöpfung in die Koje fällt. Aber Rella wäre nicht unser Aschenputtel, wenn man es ihr tatsächlich so leicht machen würde, aber Rella ist auf jeden Fall eines: Hart im Nehmen. Vielleicht etwas naiv und aufgeschmissen in Divitae, aber immer noch hart im Nehmen.

Wenn ihr die beiden nun kennenlernen und erleben möchtet, wie sie als Team agieren, dann nichts wie los! Dieses Buch ist nicht umsonst eines meiner Jahreshighlights 2016. Ich wünsche euch viel Spaß bei diesem dystopischen Märchen!




Preis: 3,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 263

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: Lieblingsbuch

Reihe: /











1 E-Book zu "Calliope Isle - Der siebte Sommer"
2 E-Books zu "Cindy und Rella"
3 Postkarten von "Cindy und Rella"


Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach nur folgende Frage:

Cindy und Rella, die Prinzessin und das Aschenputtel, sind beide interessante Charkatere, aber wen der beiden findet ihr nach meiner Vorstellung faszinierender? Und wieso?


Teilnahmebedingungen
Als Lose gelten alle Kommentare unter den Blogtourposts, die bis zum 17. März 2017 um 23:59 eingehen. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden einmal das eBook „Calliope Isle – Der siebte Sommer“, zweimal das eBook "Cindy und Rella" und drei Postkarten mit dem Cover von "Cindy und Rella" verlost. Auf den Facebookseiten der Autorin sowie der Blogger und auf den Blogs werden die Gewinner bekannt gegeben. Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook, Twitter und anderen sozialen Netzwerken, auf denen es beworben wird. Daten, die im Gewinnfall weitergegeben werden, werden nicht für andere Zwecke entfremdet oder an Dritte weitergegeben. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel wird automatisch bestätigt, dass man das 18. Lebensjahr erreicht hat und voll geschäftsfähig ist oder die Erlaubnis eines Erziehungs- / Sorgeberechtigten hat. Der Versand erfolgt ausschließlich nach Deutschland, nach Österreich und in die Schweiz. Für den Postweg wird keine Haftung übernommen und eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist augeschlossen.




2. März 2017
Aschenputte - Original und Adaptionen
Herzensbücher eines Luftmenschen

3. März 2017
Dystopie - was ist das eigentlich für ein Genre?
Sunnys Lesewelten

4. März 2017
 Kreatives rund um Märchen
Lunatic Booklover

5. März 2017
Gentechnik und Splinten - worum geht es?
Sheerisans Bücheruniversum

6. März 2017
 Mein Lesetagebuch
Mitternachtsschatten

7. März 2017
 Interview mit Marie - wie ist die Geschichte entstanden?
Little Bookobsession

8. März 2017
 Cindy und Rella - wer sind die beiden
Hier bei mir!

9. März 2017
 Interview mit Marie - wer ist eigentlich die Autorin?
xobooksheaven

10. März 2017
 Kreatives Schreiben - Cindys Tagebuch vor ihrem 17. Geburtstag
Lesen ist Leben

11. März 2017
 Interview mit Luna
Bücherfansite

12. März 2017
 Interview mit Cindy
Nenyas Bookwonderland

13. März 2017
Opus und Divitae - wo spielt der Roman?
 Carlosiareadsbooksblog

14. März 2017
Interview mit Rella
Die Buchmaid

15. März 2017
Joshua und Timothy - wer sind sie?
Corinnas World of Books

16. März 2017
Sue Timeless



Kommentare:

  1. Das Aschenputtel, weil sie es nicht leicht im Leben hat und einen interessanteren Charakter hat.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Rella finde ich faszienierender, da ihr nichts geschenkt wurde und sie hart arbeiten musste.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich mag Rella sehr gern. Durch ihre hilfsbereite Art ist sie mir sehr sympathisch.
    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    Also ich mag eher Rella viel lieber. Sie nimmt ihren Alltag wie es kommit, denkt an erster Stelle an andere und hilft wie es nur geht.
    Cindy ist mir daher zu sehr verwöhnt.
    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. huhu

    aschenputtel die hat ihren prinzen verdient weil sie kein leichtes leben hatte

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich mag Aschenputtel also Rella, da sie anderen hilft :)

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)