[Rezension] Hidden Hero - Verborgene Liebe von Veronika Rothe




Preis: 3,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 422

Altersempfehlung: ab 16

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Hidden Hero #1 (hoffe ich zumindest!)

Verlag: Carlsen Dark Diamonds

Will ich kaufen!






**Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat**
Lily Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Dark Diamonds)



Das Cover ist durch den schwarzen Hintergrund sehr düster, aber die hellen Ranken an den Rändern, die Titelschrift und das angestrahlte Gesicht der Protagonistin geben dem Ganzen einen schönen Kontrast. Obwohl ich (vom Titel mal abgesehen) nicht direkt auf eine Superhelden-Story schließen würde, finde ich das Cover gelungen – definitiv ein Juwel.


Schreibstil:


Die Geschichte wird aus der Sicht von Lily, der Protagonistin erzählt und man sollte meinen, ein Blumenmädchen wie sie hätte keine so lose Zunge, aber weit gefehlt! In diesem Roman wird mit Flüchen, Kraftausdrücken und nicht ganz jugendfreien Worten um sich geworfen bis zum Geht-nicht-mehr, aber es ist trotzdem so humorvoll, lustig und sarkastisch geschrieben, dass man einfach weiterlesen muss. Es kommt einem fast so vor, als würde Lily dem Leser ihre Geschichte auf ihre ganz eigene Art und Weise erzählen und das ist es, was dieses Buch zu einem ganz besonderen Leseerlebnis macht.

Handlung:


Superhelden finden sich nicht oft in den deutschen Jugendroman, dabei bieten sie so viel Potenzial. Potenzial, das Veronika bis zum letzten Bisschen genutzt hat.

Um dem Terror in der Welt entgegenzuwirken, hat die Natur Menschen mit besonderen Genen ausgestattet, auf die jedes Kind im Alter von sechzehn Jahren getestet wird. Lily ist eine von den Glücklichen, die über dieses Gen verfügen, und darf auf die Superhelden-Akademie gehen. Die Begeisterung legt sich allerdings, als sie das Ausmaß ihrer Kräfte erfährt. Erde, Stufe 1 oder auch: Sie kann Blumen erschaffen, genau sechs Stück in der Minute. Kein Wunder, dass sie mit diesen Kräften in ihre Heimat, wo nie etwas passiert, zurückgeschickt wird und vergeblich auf ihre Einladung nach New York wartet, als dort viele Superheldin einberufen werden, um das Phantom zu stellen.

Aber Lily wäre nicht Lily, wenn sie sich nicht unter falschem Namen einschleichen würde. Darüber hinaus sieht sie sich kurz darauf von Hero, dem größten Held ever und Beschützer konfrontiert, und muss trotz fast nicht vorhandenen Kräften versuchen, den Bösewicht aufzuhalten.

Ich sage euch, Veronika liefert hier eine Geschichte, die von vorne bis hinten spannend ist, den Leser mitreißt und mit ungeahnten Plottwists aufwartet.

Charaktere:


Lily ist die Protagonistin und obwohl sie den kreativen Superheldennamen »Flower Girl« trägt, ist das das einzige an ihr, was an ein Blumenmädchen erinnert. Mal ganz davon abgesehen, dass sie überaus gut trainiert ist, ist sie auch noch sarkastisch, hat ein loses Mundwerk und man legt sich besser nicht mit ihr an. Sie ist definitiv eine starke Heldin, auch wenn man ihr das nicht auf den ersten Blick ansieht.

Chris, alias Hero, gehört eigentlich in die Kategorie Kerl, die ich nicht mag. Er ist ein Gentleman, perfekt in jeder Hinsicht. Stark, schnell, mutig und darüber hinaus auch noch freundlich, höflich und der Traum einer jeden Schwiegermutter. Trotzdem mag ich Chris wirklich sehr gerne. Trotz allem oder vielleicht auch deswegen. Sein Charme macht eben auch nicht bei den Lesern Halt.


»Hidden Hero – Verborgene Liebe« von Veronika Rothe ist ein Debüt, der mich nicht nur in seinen Bann gezogen hat, sondern auch noch eine Message beinhaltet, die sich jeder einmal in Erinnerung rufen sollte. Denn so wie in Lily steckt auch in jedem von uns ein »Hidden Hero«.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)