[Rezension] Fairies - Amethystviolett von Stefanie Diem




Preis: 3,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 382

Altersempfehlung: ab 14

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Fairies #1

Verlag: Carlsen Impress

Will ich kaufen!






**Es wird dunkel in der Welt der Fairies…**
Endlich steht Sophies Verwandlung in eine vollwertige Fairy kurz bevor. Nun ist sie nur noch wenige Tage und mühsame Prüfungen davon entfernt, zu einem der schönsten und reinsten Wesen des Universums zu werden. Doch dann geschieht etwas, womit niemand gerechnet hätte. Ein unvorhergesehenes Ereignis zwingt sie dazu, alles aufzugeben und die Flucht zu ergreifen. Während der Feenwelt ernsthafte Gefahr droht, erfährt Sophie, dass nur sie die Gabe besitzt, den über die Fairies gelegten Fluch abzuwenden. Aber wird sie dabei auch sich selbst und ihre große Liebe retten können?
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)



Band 2 der »Fairies« zeigt das Gesicht einer wunderschönen, jungen Frau mit blonden Locken und einem silbernen und pinken Prueba, was perfekt zu dem rosa Hintergrund passt. Hinter dem Titel, der noch immer in Gold gehalten ist, blitzt das Türkis aus dem ersten Band hervor.


Schreibstil:


Wenn ich Stefanies Schreibstil in drei Worten beschreiben müsste, wären es diese: Bildgewaltig, spannend, intensiv. Denn genau das ist »Fairies«, Band 2 noch mehr als Band 1. Wieder wird aus Sophies Sicht erzählt, man bekommt einen super Einblick in ihre Gedanken und Gefühlen sowohl in ihre Träume. Dieses Buch hat eine echte Sogwirkung, man kann einfach nicht mehr aufhören. Förmlich taucht man in die Geschichte ein und wird nicht mehr losgelassen.

Handlung:


Band 2 beginnt dort, wo Band 1 aufgehört hat. Die Frisch-Gezeichneten stehen kurz vor ihrer Verwandlung und Lila und Sophie sind schon ganz aufgeregt. Auf Beltana geschehen allerdings unvorhergesehene Dinge und Sophie hätte sich ihre Verwandlung sicher auch anders vorgestellt, aber schlussendlich findet sie sich in unmittelbarer Umgebung zu einigen Engeln wieder und hat mit ihrer eigenen Fairy zu kämpfen. Dazu kommt, dass sie auf einmal eine Gabe besitzt, die alles verändern kann und sich in Liebesgingen zwischen zwei Stühlen wiederfindet.

Wirklich, ich kann gerade nicht beschreiben, was ich fühle, ohne zu spoilern, deshalb nur so viel: Band 2 setzt auf alles aus Band 1 einen drauf, das heißt: Wenn ihr Band 1 nicht kennt, lest ihn. Die Handlung ist so unglaublich originell, kombiniert mit den Fairies, die ja quasi die altbekannten Feen und Elfen mit einem ganz besonderen Background in sich vereinen, und einer gewaltigen Portion Liebe.

Spannung wird hier großgeschrieben, ebenso die Romantik und die »Neeeeeiiiiin!«-Momente, die es wirklich zu genüge gibt. Wenn ihr Lust auf etwas ganz Neues habt, dann seid ihr bei den Fairies genau richtig.

Charaktere:


Wir haben Sophie, die Protagonistin, die in diesem Band mit ganz neuen Herausforderungen und ihrer inneren Fairy kämpft. Welche allerdings in ihr wiedergeboren wird, das müsst ihr schon selbst lesen. Nur so viel: Sophie kann sich nur mit Mühe gegen sie behaupten. Sie hat nämlich eine starke Persönlichkeit – wussten wir bereits – und lernt nach und nach auch einige neue Gaben an sich kennen. Eins ist mal klar: Sophie hat was drauf und das mag ich so an ihr.

Taylor nimmt hier leider eine kleinere Rolle ein und am Anfang, da bin ich ihm gegenüber skeptisch gewesen. Er hat Geheimnisse, so viel ist klar, aber gegen Typ Nummer 2 – also known as Ace – würde er immer gewinnen. Fürs Protokol: Ace darf gerne sterben. Stefanie, du hast zwei Bände, um das hinzukriegen.


»Fairies – Amethystviolett« ist alles, was ich mir erhofft habe und noch so viel mehr: Spannend, romantisch, packend und ein absolutes Must-Have. Absolute Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommi :)