[Mini-Rezension] Shadowcross - Daddy von Lillith Korn




Preis: 0,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 56

Altersempfehlung: ab 16

Meine Wertung: 5 Schmetterlinge

Reihe: Shadowcross S1, E4

Verlag: /

Will ich kaufen!






****EPISODE 4 DER DARK-FANTASY-SERIE!****
Die Einsicht schnitt ihm tief in die Seele, riss ihn aus seiner Welt heraus und knallte ihn mit voller Wucht in die Wirklichkeit.

Die Lage spitzt sich zu und Zac lässt nicht locker. Er will wissen, was mit Riley los ist.
Der wiederum ist sich unsicher, ob er seinen Freund wirklich in sein Geheimnis einweihen soll.
Seine Entscheidung bringt sie schließlich beide in Gefahr, während Madison Gefallen an ihren Hexenkräften findet.
(Quelle und Bildcopyright liegen bei der Autorin)


Die vierte Episode von Shadowcross trumpft dieses Mal mit einem wirklich Dark-Fantasy-würdigen Cover. Vor einem dunklen Hintergrund sieht man eine Art Totenkopf/Menschenfresser, der sich aus den Schatten löst.


Endlich ist die vierte Episode von Shadowcross erschienen. Nachdem die dritte Episode mit Spannung und einem miesen Cliffhanger vorgelegt hat, war ich sehr gespannt darauf, ob sich das Tempo und die Spannung auch jetzt wieder halten kann. Und ja, kann es!

Schlag auf Schlag geht es los. Genau da, wo die dritte Episode endet, geht es weiter mit Zac, der nun wirklich alles wissen will. Riley muss sich entscheiden, was er jetzt tun will und ja, die Entscheidung, die er trifft, die bringt beide in große Gefahr – wie es auch schon im Klappentext steht.

Aber Leute, wie es von da weitergeht … Gänsehaut-Feeling. Es gibt weitere Erkenntnisse bezüglich Rileys Dad, der sich ja schon in der letzten Episode seltsam verhalten hat und ich gebe zu, den Grund dafür habe ich mir gedacht. Ein wenig vorhersehbar war es schon, aber nun die Bestätigung dafür zu haben, puh. Das muss ich erstmal verarbeiten.

Außerdem finde ich es schön, dass nun auch Madison wieder tiefer ins Geschehen hineingezogen wird und bin gespannt, wie es ab da jetzt weitergeht. Schließlich befinden sich unsere Helden gerade ganz schön in der Patsche.

Diese Episode ließ sich wieder innerhalb einer halben Stunde weglesen. Das ist eindeutig ein Vorteil daran, dass die einzelnen Episoden so kurz sind, aber bis dieser hier kommt noch dazu, dass es unfassbar spannend geschrieben ist. Man hat gerade angefangen und schon ist es wieder zu Ende und man muss auf die nächste Episode warten…


»Shadowcross – Daddy« steht seinem Vorgänger in nichts nach. In überhaupt nichts. Bei dieser Episode hatte ich zum ersten Mal wirklich das Gefühl, es ist Dark Fantasy und Gänsehaut auf den Armen. Einfach top.



Kommentare:

  1. Wow! Das Cover ist ja mal düster. Ich werde mir das auf jeden Fall mal näher anschauen! :) Ich kenne das gar nicht.

    Viele Grüße

    Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mella :)

      Ist ja auch noch ziemlich neu. ;) Fang am besten aber mit der ersten Episode "Das Vermächtnis" an. ;)

      LG
      Anni

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommi :)